Final Fantasy V Job Fiesta 2017

Es ist Mitte des Jahres und damit stand ein großes Ereignis für Gamer an. Nein, nicht die E3, die dieses Jahr kaum hätte langweiliger ausfallen können, wenn es Absicht gewesen wäre. Sondern die Job Fiesta zu Final Fantasy V, bei der für einen guten Zwecks das Spiel unter speziellen Job-Restriktionen gespielt wird, und somit das Gimmick eines jeden Jobs genauer studiert werden kann. Dieses Jahr gibt es zudem drei neue Registrationsmöglichkeiten. #PureChaos beispielsweise, während auf einem normalen Chaos-Run jeder Kristalljob zu jeder Zeit gezogen werden kann, gilt das hier mit jedem Job des Spieles – also auch Freelancer und Mimic, die nicht in Kristallen stecken. #Popular hingegen gewichtet die Ziehwahrscheinlichkeit stärker für die Berufe, die in einem Twitter-Poll zu Jahresbeginn als die beliebtesten gevotet wurden. Und #FifthJob gibt einem sobald Krile ins Team kommt einen neuen Job, der den Erdkristall-Job überschreibt. Eventuell gar keine schlechte Option, da so der Run etwas frischer gehalten wird, statt sich Mitte durch World 2 auf seine 4er-Synergie eingeschossen zu haben, dass der Rest des Spieles etwas langweilig wird.

World 1

Irgendwie vergesse ich immer wieder das, wenn man sich bereits Anfang des Monats pre-registriert hat, kein Wind-Job rausgetweetet werden muss, sondern man ihn auf der eigenen Spielerkarte schon mit Beginn der eigentlichen Fiesta gelistet findet. Ich muss jedes Mal wieder suchen. Mein erster Job war zumindest Monk, und somit geboren war Team FYD – Fisiting You Dead.

Denn der Monk ist einer der weniger begehrenswerten Jobs aus dem Wind-Kristall. Zu Beginn merkt man das noch nicht, weil er mit gutem Damage Output kommt, automatisch kontert, und wenig Geld in die Ausrüstung investiert werden muss. Ein wenig langweilig, weil außer alles mit Fäusten zu bearbeiten wird man abgesehen von hier und dort mal ein Item werfen nichts tun, aber auch nicht direkt schlecht als reiner physischer Kämpfer. Allerdings ist der Schaden des Monks so stark von dessen Level abhängig, dass er ab World 2 extrem hinterher hinken wird, was den Nutzen sowohl als reiner Schadensaustreiler als auch an auf andere Jobs anwendbare Subskills angeht.

Zunächst bedeutet deren guter früher Schaden jedoch, dass wir zu Spielbeginn mit 4 Monks eigentlich alles platt machen. Siren fällt, bevor sie ihre Form wechseln kann. Auch Magissa schafft es nicht Forza zu rufen, da bereits drei Monks mit Focus ihr Ende bedeuten. Garula ist das erste Problem für rein physische Teams, da er nicht nur selbst ziemlich häufig angreift, sondern auch jegliche Faustschläge kontert. Die YOLO-Taktik einfach über Focus ihn schnellstmöglich umzubringen hat sowohl aus Front wie Back Row schon mal nicht funktioniert. Und selbst nur zwei angreifen und zwei mit Potions heilen zu lassen wurde haarig, da Potions so wenig HP regenerieren. Aber er war im dritten Anlauf dennoch geschafft. Zeit sich den Wasser-Job abzuholen.

Der da wäre Summoner. Den hatte ich glaub ich bisher in der Fiesta noch nicht. Sollte jedoch offensichtlich sein, dass es ein leicht zweischneidiges Schwert ist, da Summons extrem gut sein können, aber auch echt extrem auf die MP gehen. Jedoch kommt der Job mit dem Nebeneffekt Rods ausrüsten und somit auch brechen zu können, um zu Spielbeginn dennoch einige gute Zauber werfen zu können.

Brauchen wir mal ein paar Summons, oder? Und nicht nur die drei nutzlosen, die es direkt hier in Walse zu kaufen gibt. Nein, wir machen einen kurzen Abstecher nach Karnak, kaufen einen Flame Rod, und kehren nach Walse zurück. Hier zerbrechen wir den über Shivas Kopf, was ihre drei Mitstreiter sofort tötet und sie genug anschlägt, als dass ein weiteres Monk-Fisting den Kampf beendet. Auch Liquid Flame fällt zu einem Frost Rod und ein Mal Shiva. Summoner und Monk funktionieren auch noch ganz gut zusammen. Summoner kann außerhalb von Bossen doch Damage machen, in dem er !Barehanded vom Monk für dessen regulären Schaden subbed, und die Monks heilen sich selbst über ihr !Chakra. Und nach der Flucht aus Karnak Castle kommt dann ja der dritte eh bereits hinzu: Ninja. Dual Wielding Damage Machine.

Ifrit vs Frost Rod, Byblos vs Flame Rod + Ifrit = Easy Win. Und um das Trio on Level 2 Summons voll zu machen, statten wir Ramuh in seinem Wald einen Besuch ab, welcher ebenfalls in ein paar Rod-Splittern schnell endet. Sand Worm schmeißen wir auch einfach drei Water Scrolls entgegen. Cray Claw zwei Lightning Scolls. Auf Adamantoise wird Shiva losgelassen, Soul Cannon darf Ramuh und Lightning Scrolls über sich ergehen lassen. Selbst Archeovarix spammen wir einfach mit Scrolls so voll, dass er letztendlich nur zwei Mal attackieren konnte – die zweite davon war allerdings Maelstrom, so dass dennoch alle im einstelligen HP-Bereich geendet haben.

Und damit schließt Dancer das Job-Quartett ab. Sword Dance ahoi! Und die Ribbons sind diesmal auch nicht nutzlos! Noch die drei Meteoriten-Bosse in Kombos von Summon, Throw und Rod Break besiegt, wobei Titans Todeskonter mit Erdbeben beinahe das Ende bedeutete, und es geht ab nach

Diese Diashow benötigt JavaScript.

World 2

Willkommen in der Welt, in der Monk schnell nutzlos wird. Tatsächlich hab ich Galuf einfach jenen sein lassen und die Rettung der anderen drei ge-YOLO-d, wodurch der beinahe von Gilgamesh besiegt worden wäre. Beim zweiten Kampf mit vollem Team hab ich dann ordentlich Scrolls geworfen.

Um noch mal zu verdeutlichen, wie schnell die Levelabhängigkeit des Monk-Schadens ins Gewicht zu fallen beginnt: Faris als Dancer mit #Barehanded hat stärkere Faustschläge drauf als Galuf im Monk-Job. Derweil macht ein Titan-Summon von Lenna, wenn sie das frisch gekaufte Gaia Gear anhat, 1500 Schaden auf die ganze Gegnergruppe. Wenn das ja nicht so auf die MP schlagen würde.

Auch ein Problem ist natürlich, wie fragil mein Team ist, weil keiner Heavy Armor tragen kann. Selbst nach den ersten Upgrades haben die Gegnern in Dragonvale noch stark zugeschlagen – wenn sie denn dran kamen, statt via Flame Scroll vorher tot gespammt zu werden. Tatsächlich ist der Großteil des Rests von World 2 allerdings so abgelaufen, dass ich dem Ninja Lenna einfach !Barehanded für den STR-Boost gegeben habe (jedoch dennoch mit Waffen ausgerüstet geblieben), Monk Galuf hat sein eigenes !30%HP gehabt, damit zumindest einer nicht beim schief ansehen schon halb tot in die Ecke fällt, und sowohl Dancer Faris als auch Summoner Nuttz haben einfach mit !DualWield und in vorderer Reihe mit je zwei Messern ausgerüstet hoffentlich genug weiteren Schaden gemacht, um die Gegner relativ schnell einfach mit dem Damage Output des Teams zu überrollen.

Hat auch ganz gut funktioniert, zumindest bis zum Wald und dem Guardian-Bosskampf, bei dem man schon genauer drauf achten muss, wen man wann und wie häufig angreift, damit die Mistviecher nicht mit Aqua Breath und Earth Shaker etc. die Gruppe im Handumdrehen niedermähen. Da sie auch sehr schnell drankommen, hat es ein paar Versuche gebraucht, bis der richtige Rhythmus drin war.

Mit nun einer Monk Krile dann also ins Exdeath Castle zum Beenden von World 2. Darinnen ist das größte Problem, dass alle Gegner ziemlichen Schaden verursachen, und mein Team so wenige Heilmöglichkeiten hat. Ich bin zur Vorbereitung dann auch direkt mit je 99 Potions und High Potions reingegangen, um zwischen Kämpfen ordentlich darüber hoch heilen zu können. Netterweise gibt es ja auch halb durch das Dungeon durch und kurz vor den beiden Bossen jeweils einen Speicherpunkt, bei dem man auch ein Cottage einsetzen kann, um alle HP/MP der ganzen Gruppe zu regenerieren. Exdeath war dann auch gar nicht so schwer, ein Crit vom Monk oder eine Beschwörung von Titan macht immerhin auch schon 1.5k Schaden. Ist halt wichtig mit Carbuncle Reflek oben zu haben, damit seinen Magien einen nicht treffen (heilen können wir ja eh nur mit High Potions bei meinem Team, statt Magien zu haben) und vor allem mit Golem Earthen Wall aufzubauen, damit Exdeath nicht mit Vacuum Wave einen Charakter fast oneshotten kann.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

World 3

In der dritten Welt holen wir uns natürlich wie üblich direkt mal das Chicken Knife, um einen Damage-Boost zu haben. Zusammen mit einer Twin Lance macht der Ninja jetzt ordentlich Schaden. Besagter Job ist fürs Chicken Knife sogar sehr prädestiniert. Zum einen leveln wir dessen Attacke viel schneller mit der garantierten Flucht über !Smoke und wenn man !DualWield hat und das Chicken Knife in die Nebenhand gibt, kommt es dort scheinbar nie zum Nebeneffekt, dass die Flucht ergriffen wird, was das Chicken Knife in der Haupthand immer mal wieder verursachen würde. Zumindest funktionierte das solange, wie die Twin Lance in der Haupthand war, später mit einer anderen Waffe kombiniert triggerte das Escape vom Chicken Knife dann wieder.

In der Pyramide wächst unser Arsenal mit Cursed Ring, Protect Ring, Kaiser Knuckles (endlich ein Damage Update um den Monk weniger lahm zu machen), Black Robe und Black Garb gut an. Und nachdem Melusine mit Summons von Ifrit und Shiva und das Chicken Knife besiegt ist, welches so stark ist, dass es statt 0 Schaden wie jede andere Waffe immer noch 1.2k macht, sind wir nicht nur wieder einer Vierergruppe, sondern können auch frei auf die Welt zugreifen und gleich noch mehr Upgrades holen. In weiteren Dungeons, weitere optionale Summons, und natürlich direkt mit der Steintafel aus der Pyramide die ersten drei legendären Waffen. Wobei davon glaub ich meinem Team sowieso nur der Assassin’s Dagger und Sasuke’s Katana zugute kommen.

Ganz non-linear ist die Sache natürlich nicht. Da ich endlich mal einen Summoner habe, möchte ich selbstverständlich auch alle Summons einsacken. Also auch Leviathan. Dafür muss das Flugschiff allerdings auch U-Boot-Funktionen haben. Wofür Cid gerettet werden muss. Wofür die beiden Doppeltürme, in denen Flare und Holy warten, erledigt werden müssen. Minotaurus mit einem Ninja, der jede Runde 5k Schaden macht, und einem Monk mit je 3k dazu, ist natürlich nicht schwer. Noch Omniscient mit zwei Leuten mit !Summon, die über Carbuncel seine Magien komplett reflektieren und schon mal eine Syldra für 2-4K Damage werfen. Um allerdings die Zwillingstürme zu öffnen, muss vorher auch noch der Wind Shrine gemacht werden. So wirklich viel auslassen konnten wir also nicht.

Leviathan an sich ist natürlich eine Herausforderung, mit seiner Tendenz Leute per Encircle aus dem Rennen zu nehmen oder per Tidal Wave schnell in den feuchten Tod zu befördern, welches er bei Pech auch doppelt direkt hintereinander spricht. Letztendlich war es Rodbreak vom Summoner (einen Thunder Rod brechen und einen anderen für den Elementarboost ausgerüstet zu haben macht 8k Schaden) und die anderen drei per !Throw Lightning Scrolls spammen zu lassen (zwischen 1k vom Monk und 3k vom Magie-geboosteten Ninja) und ein wenig Glück, dass er bei seinen 40k Lebenspunkten nicht vorher das Damage Race gewinnt. Ich mein, es hätte natürlich helfen können, hätte ich vorher mal daran gedacht, mir den Heil-Summon Phönix zu holen, aber zu dem bin ich erst anschließend. Aus dem Turm haben wir auch noch ein Rainbow Dress und ein paar Hermes Sandals abgestaubt. Damit war dann auch der letzte Summon Bahamuth einfach besiegt, wenn der Ninja mit Dauer-Haste der Sandals ständig seine 6k Schaden macht, und der Dancer mit Sandals gehasted und auch durch Rainbow Dress und Lamia’s Tiara eine hohe Wahrscheinlichkeit zum Sword Dance mitbringt, der mit !Dualwield auch 7k macht.

In der Void hab ich es mir ziemlich einfach gemacht, und bin fix durch, in dem ich einfach meinen Ninja mit Hermes Sandals sofort !Smoke habe werfen lassen, um aus allen Random Encoutnern zu entkommen. So habe ich mich nur um die Bosse kümmern müssen. Calofisteri ist mal wieder mit einfacher brachialer Gewalt eingegangen, Apanda lässt sich mit Ifrit stun-locken, weder Azulmagia und Catastrophe sowie Halicarnassus überleben viele Attacken vom Ninja und Dancer unter Haste. Twintania hätte mit einem einzelnen Summoner besiegt werden können: Mit Cabruncle und Golem schützen und sobald sie in die Powerup-Phase geht mit einem Odin sofort töten. Necrophobes Barrieren sind mit Catlobepas auch schnell ausgeschaltet, so dass Gilgamesh einschreiten kann.

Für Exdeath und Neo Exdeath hab ich dann jedem !EquipRibbon gegeben, um sich vor dessen vielfältigen Statusveränderungen zu schützen. Der Dancer hatte !Summon, damit zwei Leute mit Golen und Carbuncle schnell einen Schutz aufbauen, mit Bahamuth alle Ziele von Neo Exdeath treffen, und im Notfall zwei Leute mit Phoenix wiederbeleben können. Monk war eher zum Werfen von Elixieren da. Ninja hat Fuma Shuriken um sich geworfen. Hab ihn dann tatsächlich mit dem vollen Team noch dastehend geschafft.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

So habe ich die Job Fiesta doch noch rechtzeitig beendet bekommen, nachdem ich sofort angefangen hatte aber wie immer bei der etwas lahmen 2. Welt einen gewissen Durchhänger hatte. Nächstes Jahr gehe ich glaub ich doch mal auf #RegChaos, weil mit dem normalen #Reg kann man doch nur so viele Teamzusammenstellungen haben, bis sie sich zu ähneln beginnen. Chaos sollte da etwas mehr frischen Wind reinbekommen. Oder #Popular halt.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: