GameGearing: Sylvan Tale

ava-2114Und zurück zum Game Gear. Diesmal mit dessen Versuch auch ein Zelda auf dem Handheld zu haben, mit dem Action Adventure Sylvan Tale. Erneut nur in Japan Anfang 1995 herausgekommen, hat sich auch hier jemand nettes gefunden, der es über englische Fantranslation verständlich gemacht hat.

Nicht das es eine sonderlich komplexe Hintergrundgeschichte aufweisen würde, aber immer schön auch das wenige zu verstehen: Die drei Kristalle der Macht sollten von einem Bösewicht gestohlen werden, was Königin Rui allerdings dadurch verhindert hat, dass sie den letzten davon in 6 Prismen zerbrochen hat. Und wir sind der Auserwählte, der jetzt zwischen den drei Parallelwelten des Lebensbaumes hin und her wechseln darf, um jenen wieder zusammenzusuchen, und direkt zum Bösewicht zu bringen, aber um ihn zu besiegen, statt es ihm in die Hände zu geben.

sylvantale1

Von der Struktur her wird dabei zunächst Gewöhnliches geboten: Jedes der drei Länder bietet eine Stadt mit NPCs, die hilfreichen Text ob des Weiterkommens bieten, irgendwo zentral zwischen mehreren Screens an Monster-verseuchter Oberwelt, die zu den einzelnen Dungeons führen, an deren Ende entweder ein Prisma von einem Boss bewacht wird, oder ein Gegenstand wie die erleuchtende Lampe oder die Bullet Time auslösende Sanduhr zu finden ist, mit dem es in einem anderen Dungeon weiter gehen kann. Level und Erfahrung gibt es keine, sonderlich lediglich ein klein wenig abseits zu findenden Pfirsiche, welche die maximale Lebensleiste erhöhen. Denn irgendwo hat sich das sehr durch Wälder geprägte Sylvan Tale gedacht, Früchte wären hier ein gutes Thema, denn sie sind es, die heilen und wiederbeleben.

Als kleines Goodie hat Sylvan Tale dann zusätzlich aber auch noch diverse Transformationen zu bieten, die alle ziemlich niedlich anzusehen sind, und erneut natürlich dazu gebraucht werden, um an diversen Wegblockaden vorbei zu kommen. Die gepanzerte Schildkröte beispielsweise wird nicht von Stacheln verletzt, die Maus kann durch kleine Löcher rennen, der Maulwurf gebrochene Wände zerstören, oder der Meermann im Wasser schwimmen und tauchen. Viel mehr Schnörkel wie bessere Ausrüstung beispielsweise bietet das Spiel schon nicht mehr.

sylvantale2

Dennoch ist es eine recht gute und nicht allzu schwere Zeit, die man mit Sylvan Tale verbringen kann, von zwei Kleinigkeiten mal abgesehen. Ähnlich Mystic Quest ist hier die Hit Detection nicht immer astrein, gerade die sehr schnellen Bosse können schon mal etwas nerven, wenn man versucht sie mit dem kurzen Schwert zu treffen, ohne daneben zu hauen oder direkt in sie rein zu laufen. Außerdem mag ich persönlich es nie sonderlich, wenn der Dash ein Doppeldruck des Steuerkreuzes ist, statt per separatem Button ausgelöst zu werden. Zumal Sylvan Tale of einen der zwei Knöpfe neben dem Schwertschwung das Drücken und Ziehen von Gegenständen legt, welches man ja hätte einfach Kontext-sensitiv mit dem Steuerkreuz lösen können, um den Knopf für den Dash frei zu machen. Aber das ist so ein wenig mein eigenes Befinden.

Viel gibt es zu Sylvan Tale eigentlich gar nicht zu sagen, es ist ein grundsolides Action Adventure geworden, welches für seine knapp unter einem Dutzend Stunden durchaus gut unterhält, und durch einige niedliche Animationen gerade bei den Charaktertransformationen auch durchaus etwas Charme entwickelt, statt kompletter Standard zu sein. Ich möchte das Spiel mit dem kurzen Text auch gar nicht unter Wert verkaufen, aber so speziell oder besonders ist es halt dann doch nicht, dass es ganz so viel zu erwähnen gäbe, und das muss auch gar nicht immer sein. Ein klein wenig Feinschliff mehr hätte noch sein können, aber wer halt einen Game Gear hatte und nen Action Adventure für Unterwegs brauchte, der war in Japan in 1995 schon gut hiermit bedient worden.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: