Nuzlocking Pokemon FireRed! Episode 4: Island Adventures and the Legendary Birds

ava-2088Auf zur nächsten Stadt, die erneut über zwei Routen erreichbar ist, diesmal beide fürs Surfen geeignet. Was natürlich bedeutet, dass wir auf Route 19 erst mal nicht surfen, sondern Angeln, um Horsy das Seeper einzusacken. Auf Route 21 besuchen wir den kleinen Grasbereich für Noodles das Tangela. Denn von Route 19 aus nach Süden auf Route 20 gesurft treffen wir schon noch auf das obligatorische Tentacha Oldone, welches fast exklusiv auf allen drei Wasserwegen anzutreffen ist, und so hab ich einen weiteren Pflanzen- wie Wasser-Ersatz. Doch dazwischen liegen immerhin auch noch die Seeschauminseln, wo wir Bong das Enton fangen. Hmm, Psycho-Ersatz? Oder doch nicht riskieren, denn Erfahrungswerte zeigen, dass meine Psycho-Viecher nicht lang leben >.>;

Die Ernährung ist natürlich auf dem Weg wieder sehr einseitig, bietet nämlich alle existenten Wasserpokemon hoch und runter und dann wieder von vorn, was aber immerhin bedeutet, dass mal nicht Coverart allein hier aufräumt, sondern sich Bud das Giflor leveln kann, bis es sogar mit Blättertanz endlich mal eine anständige Pflanzen-Attacke lernt! Wen es interessiert: Arktos war super einfach, weil das Vieh nach Agilität nichts mehr außer Weißnebel eingesetzt hat. Einer von drei legendären Vögeln down. Wer natürlich erst mal auf den Geschmack gekommen ist, einen Gott umzubringen, dem lechzt es nach mehr, also machen wir anschließend gleich noch einen Abstecher in das Kraftwerk, um dort Zapdos eine Lektion zu erteilen. Zudem fangen wir Beholder das Magnetilo. Zapdos konnte übrigens auch nicht viel machen, hat im Prinzip nur Coverart mal schnell paralysiert, der ihn mit dem ersten Flammenwurf nicht nur etwas über die Hälfte der HP abzog, sondern auch angefackelt hat :D

nuzlocke29

So, nach einem Wasser- und einem Elektro-Dungeon machen wir doch das Trio voll mit einem Feuer-Dungeon, wenn auch eines ohne legendären Elementarvogel, in dem wir nämlich zu unserer eigentlichen Ziellokalität der Zinnoberinsel fliegen. Ein echtes Feuer-Dungeon ist die alte Villa dort ja nicht, aber weil in den Originalen so viele Feuerpokemon hier anzutreffen waren, ist das für mich gedanklich immer so ein wenig eines, auch wenn hier auch Giftpokemon rumrennen, im Remake sogar noch wesentlich mehr als früher, wenn ich mich nicht falsch erinnere. Die Zinnoberinsel ist aber auch wo wir uns ein weiteres Pokemon „schenken“ lassen können, nämlich in Form der beiden Fossile, die wiederbelebt werden, bzw. in der Nuzlocke natürlich nur eines davon, und schon haust Ripley das Aerodactyl in der Box. Wasser-Typen habe ich mehr als Flug-Typen, und vielleicht benutze ich die geschenkten Gäule evtl. eh nicht. Glück ist mir hold, und ich renne im Pokemon-Haus doch als erstes tatsächlich Rower dem Fukano über den Weg. Sollte Coverart je sterben, was nicht zu hoffen ist, mir aber in den beiden andren Nuzlocken jeweils mit meinem Starter dennoch geschah, habe ich nun auch einen Feuer-Ersatz.

Die Arena hier, alles basierend auf dem reinen Feuertypus ohne wirkliche Tricks, ist ziemlich schnell mit einem Garados, das Surf beherrscht, ausgeschwemmt. Anschließend gibt es eine große Änderung in dem Remake zu bestaunen. Das Endgame kam mir im Original ja immer etwas überstürzt vor, es geht von Arena 7 direkt zu Arena 8 direkt zu den Top 4, und das dritte Vogelpokemon wird einfach auf die Siegesstraße geworfen, statt wie die zwei Vorgänger ein optionales Dungeon zu haben. Feuerrot/Blattgrün ändert das, denn nach dieser Arena dürfen wir mit Bill auf eine Inselkette reisen, um doch noch eine Station mehr zu bieten, gleichzeitig ist ein Großteil der Inselkette auch fürs neue Post-Game reserviert. Ähnlich wie bei Kanto in Pokemon Silber lasse ich die hiesigen Gebiete mal außen vor, was das Fangen neuer Pokemon angeht.

Hauptattraktion ist hier erst Mal der Vulkan von Insel 1, denn hierhin verfrachtet hat man im Remake den letzten legendären Vogel Lavados, der aber mit zwei Surfern auch schon ganz unlegendär vernichtet ist. Auf Insel 2 ist nicht viel los, das jeweilige Starter kann jedoch eine dieser besonders starken Superattacken lernen, die schlechte Trefferquote und wenige Charges mit sich bringen. Insel 3 befreien wir von einer Biker-Gang und gehen durch ein schnelles Wald-Dungeon… und damit ist das Inselabenteuer vorerst beendet und wir dürfen nach Festland-Kano zurück.

nuzlocke30

Wo wir dann doch zur letzten Arena dürfen, in dem sich Giovanni zum dritten und letzten Kampf als Leiter stellt, der erneut mit ein wenig Surfen und ein wenig Flammenwerfen schnell besiegt ist. Mit allen 8 Arena-Orden im Gepäck geht es also schnurrstracks in Richtung Top 4, wobei vorher noch ein vorletzter Kampf gegen den Rivalen ansteht, am Schauplatz des ehemals zweiten gegen ihn. Mein infernalisches Trio an Coverart-Glurak-Flammenwurf, Splash-Garados-Surfer und Bud-Giflor-Blättertanz erledigt allerdings sein sechsköpfiges Team ohne große Probleme.

Und dann noch die letzten beiden Pokemonfänge des Spieles: Tutu das Goldini auf Route 23 und Stoner das Kleinstein auf der Siegesstraße. Auf der steht natürlich auch etwas leveln für die Top 4 an. In der ersten Generation und ihren Remakes ja noch etwas umständlich, da es den EXP-Teiler nur für 50 gefangene Pokemon gibt, was bei einer Nuzlocke nicht unbedingt gegeben sein muss. Ich jedoch war schon bei 48 und habe Beholder zum Magneton und Penis zum Digdri entwickelt, und schon durfte ich ihn mir holen. Während des Grinds bin ich sogar auf ein Shiny Machollo getroffen, auch wenn ich persönlich dem Shiny-Hype nicht unterliege und Machollo auch ein hässliches Farbschema abbekommt, so war es natürlich schon besonders.

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: