Match 3 Dating: Huniepop

ava-2034Diesmal nehmen wir uns einem etwas anderen Dating Sim an. Zum einen wollen wir die Liebe, oder zumindst das Höschen, einer weiblichen Jagdtrophäe gewinnen, zum anderen ist es kein japanisches Spiel, außerdem eines, welches 18+ ist. Sofern man sich nicht die Steam-Variante holt, und sofern man sich wenn man jene schon holt, jene nicht patched. Mit einem Release in 2015 ist es zudem der aktuellste Vertreter des Genres, und obendrauf auch noch ein erfolgreiches Kickstarter-Project.

Außerdem ist es nicht sonderlich Dating Sim. Oder doch, eigentlich schon, nur ein relativ oberflächliches. Ich gehe mal davon aus, man dachte sich, dass ein reines Dating Sim für ein aktuelles westliches Publikum dann doch zu langweilig wäre, egal ob man nun Sex hinzufügt oder nicht, und deswegen hat man es hybridisiert mit einem Puzzle Game, genau genommen dem immer beliebten Variante des Match-3, dessen bekanntester Vertreter wohl nach wie vor Bejeweled ist.

Nicht, dass es nicht charmant und spritzig geschrieben wäre

Nicht, dass es nicht charmant und spritzig geschrieben wäre

Der Aufhänger ist, dass Self Insert Sozialversager, den wir spielen, von der großschnäuzigen Fee Kyu einen Besuch bekommt, die ihm den Auftrag gibt, alle 8 heiße Mädels der Stadt flachzulegen, zusammen mit dem simplen wie wahren Ratschlag „to meet hot chicks, you have to go where the hot chicks are“. Das sollte an sich schon schnell bewusst machen, dass sich Huniepop nicht sonderlich ernst nimmt, erneut wahrscheinlich weil ein zu trockenes Herangehen ans Dating Sim sich im Westen wohl nicht so verkaufen würde, nehme ich mal an. Huniepop wird die vierte Mauer gern mal durchbrechen, irgendjemand hat immer einen schneidigen Kommentar drauf, viele der Mädels fluchen ungehemmt, sind Sex and the City offen über ihr Sexualleben, man kann sie mit Alkohol abfüllen damit die Dates besser laufen, und natürlich sind 90% der Antworten, die man auf ihre relativ eingleisigen Fragen geben kann, doppeldeutig oder selbstherabsetzend.

Von der grundlegenden Struktur her ist das hier allerdings weiterhin alles eben sehr Dating Sim. Nach einem Tag, an dem man so ziemlich alle Mädels der Reihe nach trifft, kann nun ausgesucht werden, zu welcher davon man jeweils gehen will, der Tag ist in 4 Slots dafür eingeteilt. Ein Mädel angetroffen kann sie beschenkt oder ausgefragt werden. Beziehungsweise mit ihr geredet werden, ob man sie eine eigentlich viel zu persönliche Frage zu ihrer Körbchengröße, Gewicht oder sonstwas stellen darf, oder sie einen eine mehr oder weniger für ihre Persönlichkeit wichtige Frage stellt, oder schon über sie bekanntes Wissen abfragt, ist dann mal dahingestellt. Man hat übrigens ein glorifiziertes Smartphone, welches hilfreiche Infos aufschreibt. Wo welches Mädel ist. Was man schon über sie herausgefunden hat. Welche Statuswerte sie präferiert. Welche Kleidung oder Frisur man an ihr sehen will, sofern man welche freigeschaltet hat, usw. usf. Schon praktisch das.

Dates spielen sich eher non-traditionell als Match 3

Dates spielen sich eher non-traditionell als Match 3 ab

Diese Frage-Sessions sind aber nicht wirklich das Date an sich, bzw. führen nicht zum Erfolg in einem solchen. Nein, auf die Date-Option an sich gedrückt, und dann findet die eigentliche Verabredung erst statt (die Mädels sagen übrigens nie Nein). Und jenes ist nun besagtes Match-3-Puzzle. Die einzelnen Bauklötze entsprechen dabei einer Charaktereigenschaft. Die blaue Musiknote ist Talent, der orangene Mond ist Romantik, rote Tropfen Sexualität und grüner Stern Flirt. Jedes Mädel mag eines davon besonders, eines davon am wenigsten, was den entsprechenden Multiplikator verändert, wenn man drei oder mehr davon zusammenbringt. Kombos und wie erwähnt mehr als 3 Baukklötze gleichzeitig in eine Reihe zu bringen ergibt mehr Punkte. Das Ding geht nicht auf Zeit, sondern auf Moves.

Natürlich gibt es weitere hilfreiche Dinge, um das nicht auszuschließende Glück in einem solchen Spiel auf die eigene Seite zu ziehen. Drei oder mehr Glocken zusammen bringen beispielsweise einen weiteren Move, den man machen darf. Drei oder mehr Herzen lassen die Affinität steigen, was einen weiteren Punkte-Multiplikator bedeutet. Drei oder mehr blaue Slimes lässt Sentimentalität steigen, die eingesetzt wird, um vorher gekaufte Geschenke einzusetzen, die erneut Hilfestellungen darbieten. Besagtes Geld gibt es am Ende eines Puzzles, egal ob man gewinnt oder nicht. Hat man allerdings gewonnen, hat das Mädel ein weiteres der maximal 5 Herzen bekommen, und das nächste Puzzle – global gesehen, nicht individuell pro Opfer – ist etwas schwerer. Ist es zudem Nacht und das Mädel hatte bereits 4 Herzen, bekommt man sie ins Bett. Was ein weiteres Puzzle beinhaltet, bei dem die Zielerreichung etwas anders gesetzt ist. Immer noch kein Zeitlimit, aber auch kein Movelimit, sondern es müssen möglichst schnell Punkte gemacht werden, um die Zielpunkte zu erreichen, da sie sich beständig verringern, während man nichts macht.

Statusverbesserungen werden gekauft, nicht trainiert

Statusverbesserungen werden gekauft, nicht trainiert

Hat man das auch durchstanden, hatte man erfolgreich Sex und kann das Mädel abhaken, als Trophäe gibt es sogar ihr Höschen (scheinbar trägt jede, selbst die beiden Schlampen, Unterwäsche) geschenkt. Und natürlich ein CG der nackten Weiblichkeit, von denen es natürlich nach jedem erfolgreichen Date eines gibt – die ersten 2 angezogen, das dritte schon leicht kompromittierend, das letzte wie gesagt ist die Sexszene sozusagen. Aber wozu überhaupt dann mit Mädels reden, wenn das nichts mit dem Erfolg auf den Dates zu tun hat? Das bringt, genauso wie die richtige Antwort auf Fragen zu haben, oder auch Geschenke mit einem Herz dran zu überreichen, mehr Hunie. Hunie wird eingesetzt, um die eigenen Statuswerte zu erhöhen, welches die selbsen vier sind, die es auch als Bauklötze in den Puzzeln gibt, wodurch diese wiederum einen weiteren Punktemultiplikator haben.

Hier ist der Deal mit Huniepop: Ich war schon sehr gut vom Spiel unterhalten, aber hauptsächlich weil Match-3 immer Spaß macht, und durchaus auch durch den Charme und Witz des Scriptes. Dennoch hätte ich mir manchmal gewünscht, dass etwas mehr Wert aufs Dating Sim gelegt worden wäre, statt dies hauptsächlich strukturell ums Puzzle-Game herum zu nutzen. Es ist etwas schade, dass die Mädels nach dem ersten Tag nicht mehr untereinander agieren. Es ist etwas schade, dass ihre Persönlichkeiten um witzig zu sein in einigen Angelegenheiten doch erschreckend ähnlich sind. Es ist etwas schade, dass man nicht wirklich so viel über sie herausfindet, abgesehen ihrer relativ oberflächlichen Angaben für die Quizzes. Dann wiederum war die Andersartigkeit des Spieles durchaus eine Erfrischung zwischen dem Spielen der japanischen „richtigen“ Dating Sims.

huniepop04

Aiko war meine erste Eroberung, und ist glaub ich so ziemlich mein Lieblingscharakter. Sie ist mit 28 zumindest meinem Alter ziemlich nahe, und der hiesige Lehrer-Archetyp. Nur das sie eine Universitäts-Professorin ist, weil in Huniepop natürlich alle Charaktere mindestens 18 sind und somit kein High School Jailbait mehr. Sie ist faul, übellaunig, hat aber dennoch ein schnelles Mundwerk und guten, zynischen Humor, auch wenn es sie selbst anbelangt. Bei ihr kann man ruhig etwas frech und kinky sein, scheint aber letztendlich doch Ehrlichkeit und Offenheit zu mögen. Ihre Outfits und Frisuren sind alle recht ansehnlich, und scheinen hauptsächlich einem Motto zu folgen: Der Minirock oder wahlweise die Hot Pants müssen für eine Professorin von unziemlicher Länge oder eher Kürze sein. Ihr Default mit Brille und Schlips lässt sie tatsächlich eher wie die Porn-Variante einer Bibliothekarin ausschauen.

huniepop05

Tiffany ist der Archetyp des netten Mädels von Nebenan. 20 Jahre, Studentin, Lieblingsfarbe Pink, blonde Haare, als Hobby noch Cheerleading, versteht sich eigentlich mit allen anderen Mädels, selbst Audrey ganz gut. Immer freundlich, immer nett, immer ums Lernen bedacht. Charmant sicherlich, aber natürlich auch ein wenig auf der langweiligen Seite. Alle Outfits und Frisuren brauchbar. Dennoch sollte man sich nicht komplett täuschen lassen, wir sind hier noch in Huniepop, deswegen mag Tiffany nicht immer wirklich die total prüden Antworten, ein wenig darf man mit seinen angeblichen sexuellen Eroberungen schon angeben, solange man auf eine monogame Beziehung anstrebt.

huniepop06

Kommen wir mit Jessie hingegen zu einem der wilderen Mädchen, und dem MILF-Charaktere des Spieles mit immerhin auch schon stolzen 36 Jahren. College nicht beendet, hängt gerne in Bars rum, große Brüste, gebärfreudige Hüften, und Outfits, die alle nach Fetisch riechen. Ob nun Cow Girl, Milchmäden, oder Bunny Girl, Jessie hat es zusammen mit diversen verjüngenden Zopf-Frisuren im Angebot (das Default Leoparden-Print-Top ist allerdings recht brrrrr). Was sogar narrativ Sinn macht, denn Jessie ist ein Cam Girl, sich in Fetisch-Klamotten vor einer Kamera zu entkleiden also ihr Job. Dementsprechend ist es natürlich bei den Antworten wichtig möglichst abenteuerlustig und sexuell aktiv zu klingen, möglichst wenig wertend und der Frau Freirum lassend, möglichst viele anzügliche Kommentare. Lässt allerdings dann doch hier und dort mal durchblicken, dass sie wenig glücklich ob der Tatsache ist, dass ihre Tochter keinen Kontakt mit ihr pflegt, oder dass sie wirklich gerne ganz Hausfraulich kocht und backt.

huniepop07

Nikki ist nach Aiko und vor Jessie glaub ich mein zweitliebster Charakter. Denn sie ist im Prinzip Aiko light im Körper von Ami Mizuno. Zunächst scheint sie das Klischee des Bücherei-Mädchens zu erfüllen. Sie ist schüchtern und nicht sehr gut im Sozialisieren, hat eine Brille auf, und einer der unauffälligeren Kleidungsstile. Dann jedoch merkt man, dass sie relativ schnell genervt ist, gern mal flucht, und nach der High School eben nicht aufs College geht, sondern sich als Barista durchschlägt und ein wenig vor sich hin treibend der Kunst nachgeht. Natürlich ist ihr Zweit-Hobby Gaming, und schon passen die beiden scheinbar gegenseitigen Persönlichkeiten in ihrem Körper viel besser zusammen.

huniepop08

Audrey ist die Bitch des Spieles. In mehrerer Hinsicht, denn sie ist das Bad Girl. Sie benutzt statt Interpunktion lieber Flüche, ist super Tsundere bei jeder Gelegenheit mit mehr tsun denn dere, geht auf jede Party, nimmt jede Droge mit, und streitet sich gern mit anderen Mädels. Ist allerdings durchaus beispielsweise mit Nikki befreundet, wenn man das aus ihrer Wortwahl auch nicht immer heraushören mag. Im Gegensatz zu jener geht sie allerdings immerhin aufs College, so wenig sie das auch mag. Die verwöhnte Göre pflegt einen recht durchgehenden Goth Loli/Cosplay Style in ihren Outfits. Und hat das dämlichste 4-Herzen-Riskant-CG. Deep Throating eines Dildos, ohne jegliche nackte Haut. Sehr bemüht und sehr unsexy.

huniepop09

Am meisten hasst sie übrigens Kyanna. Die 21-Jährigen Sportskanone ist früh schwanger geworden, und deswegen auch zur College-Abbrecherin geworden. Im Gegensatz zu Jessie sehnt es sie allerdings dann doch zu einem relativ normalen und festen Lebensstil. Entsprechend bei den Antworten einen selbstsicheren und gefestigten Eindruck hinterlassen, und natürlich lügen, man würde Kinder toll finden. Ihre Outfits gehen ganz Ok, abgesehen von dem einen schrecklichen Leoparden-Print-Ding, das selbst Jessie unmöglich finden würde. Huniepop deckt übrigens auch gern Rassen-Präferenzen ab, nach Japanerin Aiko haben wir mit Kyanna nun hispanisches Blut im Cast.

huniepop10

Beli steuert das indische hinzu. Und hält gleichzeitig so ein wenig für den ganzen braun-häutigen Fetisch hin, denn neben ihrem indischen Default, hat sie ein indianisches Outfit, ein antik-ägyptisches (beide nicht die besten Outfits im Spiel, um ehrlich zu sein), und ein Prinzessin-Jasmin-Cosplay im Programm. Beli ist zudem das Mädchen mit den rundesten Rundungen im Spiel, sowohl was Oberweite wir auch Hüften angeht. Interessanterweise ist sie gut mit Jessie befreundet, statt das die eifersüchtig oder so einen nervigen Kram wäre. Beli ist zudem auch die schüchternste im Cast, immer sehr sachte redend, immer Komplimente gern annehmend aber herabspielend, und natürlich hoffnungslos romantisch.

huniepop11

Lola ist das dritte Mädel mit dunklerer Pigmentation, und der dazu passend afroamerikanischen Lockenpracht. Auch wenn ich ehrlich gesagt ihre alternativen Glatthaarfrisuren zum Großteil attraktiver finde. Zudem bedient sie die Sexy Occupation Nische als Stewardess mit zu kurzer Uniform, und das Hobby der kurzberockten Tennis-Spielerin. Eine weitere von Jessies paar guten Freundinnen, entsprechend humorig aufgelegt. Sie mag jedoch in einem Mann hauptsächlich den Zielstrebigen und ambitionierten Typ, der immer auf etwas hinaus arbeitet, und nie nichts tun kann. Natürlich hat sie eine Kaffee-Sucht, um möglichst wach und aktiv zu sein, und natürlich ist sie ungern wo eingepfercht, sondern gern draußen und sucht das Abenteuer.

huniepop12

Das waren die acht regulären Mädels, jedoch kennt auch Huniepop seine Geheimcharaktere, an denen das Spiel sogar gleich vier hat, den Cast also auf zwölf Mädels erweitert. Zum einen wäre da Kyu selbst, die sich einem anbietet, sobald man Sex mit dem ersten Mädel aus dem Main Cast hatte. Die bisexuelle Fee, die man leider nicht zu einem Dreier bekommen kann, und die gerne Mal die Waschmaschine reitet, ist natürlich ziemlich jeglicher Avancen offen, und sich keiner sexuellen Anspielung zu schade – ein wenig Trash Talk wird sie einem so oder so entgegenwerfen. Die meisten ihrer Fragen beziehen sich übrigens weniger auf ihre eigenen Werte, und mehr auf die Ratschläge, die sie einem zu den anderen Mädchen gegeben hat, eine der wenigen Sachen, die das Smartphone einem nicht notiert. Abgesehen von ihrem Default Lingerie ist übrigens jedes ihrer Outfits ziemlich grässlich.

huniepop13

Momo ist ganz einfach und am schnellsten von allen Geheimcharakteren zu bekommen. Wenn im Laden der Goldfisch auftaucht jenen kaufen, an den Strand gehen, und nach dem Date mit dem dortigen Mädel den Goldfisch wegwerfen, und das Catgirl Momo taucht auf. Ihre Stimme ist ein wenig nervtötend fake, hochspitzig, und auf niedlich und nyan~ getrimmt, wie man das in einer der NISA-Synchros erwarten würde. Aber ansonsten ist sie ganz nett. Ich mein, wirklich viel Charakter hat sie als Katze natürlich nicht, sondern ist mehr damit beschäftigt unterwürfig zu sein und einen mit Master zu bezeichnen. Ihre Fragen sind alle aus dem Wikipedia-Artikel zur Gattung Katzen entnommen. Auch ihre Outfits finde ich jetzt nicht so sonderlich toll.

huniepop14

Celeste kann freigeschaltet werden, sobald man Kyu freigeschaltet hat. Ihr dann das Porn Mag geben, das man seit Spielbeginn im Inventar (und hoffentlich nicht fortgeworfen) hat, und Kyu gibt einem eine merkwürdige Apparatur, das man im Inventar habend nachts am Strand gehen muss, wodurch Celeste dann beim Verlassen auftaucht. Sie ist ein Alien, welches auch nur in den Abendstunden aktiv ist. Mit blauer Haut, monotoner Stimme, Hörnern im Silberhaar, und einen Fragenkatalog zum Universum und den Planeten. Eines ihrer Outfits ist übrigens das Prinzessin-Laya-Sklavenoutfit, ein anderes eine Bondage-Variante von Asukas-Plugsuit. Celeste ist, zwar nicht dadurch, schon irgendwie mein präferierter Geheimcharakter.

huniepop15

Kommen wir zum geheimsten der Geheimcharaktere, und mit 10.000 Jahren der ältesten Frau im Cast: Venus, die Feengöttin der Liebe. Um sie freizuschalten muss man mit allen anderen Charakteren geschlafen haben. Also nicht allen 11 davon, sondern mit den 8 Mains und Kyu, Momo und Celeste sind egal. Dann gibt es ein kleines Gespräch, in dem Venus überrascht ist, wie sehr Kyu von uns schwärmt, und will selbst testen, wie gut wir sind. Auch sie stellt Fragen zu den anderen Mädchen, allerdings wesentlich schwerere als Kyu. Ihre Outfits sind etwas hit and miss, besonders ihr Burlesque-Outfit, was etwas merkwürdig ist, denn im zweiten CG sieht es wesentlich besser aus. Ach ja, scheinbar war die Liebesgöttin mal eine Burlesque-Tänzerin, um sich durchzuschlagen. Warum auch nicht.

Werbeanzeigen
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: