20 Years Later: Pokemon Green

ava-1978Dieses Jahr steht ein großer Videospiel-Geburtstag an: Dragon Quest wird 30! Aber nicht nur das, im Februar 1996 war es soweit, der absolute Money-Printing-Megahit Nintendos war geboren: Pokemon. Das ist also tatsächlich mittlerweile 20 Jahre her, und zur Feier hab ich ein Original mal wieder gespielt. Sogar Original-Original in Pokemon Green bzw. Pocket Monsters Midori. In Japan sind ja zunächst die beiden Versionen Rot und Grün erschienen, Blau war die typische spätere Drittversion mit leichten Verbesserungen. Unsere Rot/Blau im Westen sind übrigens mit keiner davon ganz identisch gewesen, denn der Content basiert zwar auf Japans Rot/Grün, allerdings mit der aufgebretzelten Engine aus Japans Blau.

Okay, also Eintauchen in die Zeit, als man Mews unter Trucks finden konnte,und die BGM von Lawender Town zu Massensuizid führte.

Die Reise ist tatsächlich (fast) identisch. Green startet genau wie seine Kollegen Red und Blue beim Erwachen bei Mama, bekommt von Prof Eich einen Starter einer der drei Elemente, und ein Pokedex. Besiegt die 8 bekannten Arenaleiter, die dumm genug sind, sich auf einen Pokemon-Typ zu beschränken, so dass man sie mit einem oder zwei richtigen Pokemon aufwischen kann. Da bleiben auch noch zwei Plätze für einen HM-Sklaven, der Zerschneider und Stärke kann, welche man im Gegensatz zu Flug und Surf nie in den Kämpfen nutzen wird. Ganz zu schweigen vom dämlichen Blitz, welches nur eine einzige Höhle erhellt und sonst im Spiel komplett ungenutzt bleibt. Die S.S. Anne wird besucht, die Grabstätte toter Pokemon, Kraftwerk und Seeschauminseln für legendäre Vögel (warum sind bei den Vögeln die drei Elemente eigentlich Feuer, Wasser und Elektro, wenn es bei den Startern doch immer Feuer, Wasser und Pflanze ist?), Fossile wiedererweckt, Fahrratrouten befahren, Relaxos wach geflötet, die Silph Corp von Team Rocket befreit, und ein Kindheits-Stalker mehrmals besiegt, bis man nach den Top 4 und seinem letzten Auftreten der Pokemon Champ ist.

pokegreen1

Erst dann gibt es die eine Änderung zwischen Japan-Grün und International-Blau, denn die Post-Game-Höhle, in der Mew-hoffentlich-haste-den-Masterball-aufgehoben-two rumsteht, hat ein geändertes Layout. War schon in Japans Blau so, und da unser Rot und Blau auf dessen Engine läuft, ist’s bei uns auch so.

Eine sehr offensichtliche Änderung gibt es dann jedoch auch noch, die unsere Rot und Blau aus Japan-Blau mitgenommen haben, nämlich in den Pokemon. Das frühere Gerücht alle 151 (regulär ohne Glitches) fangen zu können ist Blödsinn. Japan-Rot/Internation-Rot sowie Japan-Grün/International-Blau haben genau die gleichen Exklusiv- und Fehl-Pokemon, um zum Tauschen oder noch mehr Geld für die zweite Edition auszugeben zu animieren. Selbst Japan-Blau hat natürlich nicht alle. Allerdings sind die Sprites unterschiedlich, zumindest die im Kampf der Pokemon. Das liegt daran, dass die in Japan-Rot/-Grün häufig nicht die schönsten sind, sondern den Pokemon schon mal sehr derpige Gesichtsausdrücke oder komische Perspektive aufweisen. Blau hatte die überarbeitet, und jene sind in den International-Rot/-Blau gewandert. Alle sind dort allerdings immer noch nicht die schönsten, es gibt schon einen Grund, warum Gelb dann noch mal Abänderungen gemacht hat. Gerade ausgerechnet die Evolutionen der Starter sehen in Grün ziemlich schrecklich aus, Bisaflor wie ein Lovecraft-Horror. Lavados und Dragoran hat es auch recht schlecht getroffen. Es gibt aber auch Pokemon, die sich nicht viel tun. Raupi, Sterndu und Dratini sind quasi identisch. Und ich würde sagen einzelne Ausnahmen sehen sogar besser aus, Pikachu in Grün gefällt mir besser als in Blau, Onix in Grün ist sogar die beste der drei Versionen. Doch die Lowlights sind in Grün definitiv die hässlichsten der ersten Generation.

pokegreen2

War jedenfalls mal wieder recht nostalgisch sozusagen (fast) die allererste Edition erneut zu spielen, die ich je in Händen hielt, bei der ich noch alle 150 Pokemon gefangen hatte. Noch bevor der echte Mew-Glitch bekannt war und mir alle 151 beschert hätte. Aber natürlich sehr archaisch. Wie viel mein Bisasam in der ersten Spielstunde bei seinen Tackles daneben gesemmelt hat ist ja fast schlimmer als in einem oldschool Wizardry mit einer Level-1-Truppe. Und das man ab 2/3 des Spieles sowohl das persönliche Inventar wie die Lagerbox komplett dicht hat, und nicht mehr weiß wohin mit den Dutzenden an TM, nervt natürlich auch gehörig. Dafür scheint das Spiel echt einen Fable für Underdogs zu haben. Dass der absolut nutzlos Karpador nach ein wenig powerleveln zum super-starken Garados wird, ist sowieso der Running Gag der Franchise. Allerdings das das ebenso nutzlose Abra sogar noch etwas früher zu Kadabra wird, und Psycho in der ersten Generation sowieso absolut OP ist, kommt auch noch dazu. Sowohl Karpador wie Abra können relativ früh in der Reise gefangen werden, und wenn sie ihre erste Entwicklung durchgemacht haben, den Rest des Spieles eigentlich schon fast im Alleingang für einen entscheiden. Wer jedenfalls auch mal wieder nostalgisch werden will, der sollte vielleicht dennoch überlegen, ob es nicht besser die benutzerfreundlicheren Remakes Feuerrot/Blattgrün tun sollen, oder wenn bis auf den alten GameBoy zurückgegangen wird, vielleicht das zumindest hübschere Gelb.

Den legendären Status, den die Cartridge lange innehatte, weil es das „unreleaste“ Pokemon im Westen war, verdient Pokemon Green also nicht wirklich. Denn es ist fast gleich zu unserem Pokemon Blue, die Unterschiede sind bestenfalls oberflächlich: Hässlichere Sprites, ein anderes Layout fürs Post-Game-Dungeon, und mehr Glitches. Oder anders, die Unterschiede zwischen Japans Pokemon Green und des Westens Pokemon Blue sind identisch zu denen zwischen Japans Pokemon Red und des Westens Pokemon Red, und um die hat sich nie jemand geschert.

So viel also zur allerersten Inkarnation von Pokemon, doch wir sehen uns bald wieder, im Year of Pokemon! Dun dun dun!!

pokegreen3

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: