Final Fantasy V Job Fiesta: World 3

ava-1866Die dritte Welt beginnt natürlich mit der Offenbarung, dass wir die 12 legendären Waffen finden sollen. Nicht darunter ist die legendäre Waffe, die wir uns als Erstes holen. Denn ziemlich schnell kann man sich Brave Blade oder Chicken Knife besorgen. Beide abhängig davon, wie oft man geflohen ist. Brave Blade ist die Belohnung für Masochisten, die nie fliehen, denn jede Flucht verringert dessen hohen Angriff. Chicken Knife ist der pragmatischere Umkehrschluss: Je mehr weggelaufen wird, umso höher ist dessen Angriff, bis zu einem gewisen Maximalwert versteht sich. Wir holen uns natürlich das Chicken Knife.

Nach der Pyramide haben wir nicht nur endlich wieder ein volles Quartett, sondern auch die Möglichkeit die ersten drei der zwölf legendären Waffen zu entsiegeln. Excalibur auf Knight, Yoichi Bow auf Ranger, Assassin’s Dagger auf Red Mage, denn der Chemist hat schon das Chicken Knife. Damit wären wir theoretisch schon fertig, die anderen Waffen können meine Berufe eh nicht ausrüsten, die Super-Summons keiner beschwören, und die drei höchsten Zauber keiner zaubern. Stattdessen holen wir und doch lieber Thief’s Knife (Chance auf Diebstahl auch ohne den Job), Magic Veil, die Magic Lamp, und kaufen vier Hermes Sandals (Auto-Hast).

Ich wollte dennoch mal ein paar der Dungeons machen, die Sachen freischalten, die ich gar nicht nutzen kann, weil gibt ja auch andere Schätze dort. Beispielsweise den Wonder Wand in den Doppeltürmen. Bei meinen Jobmöglichkeiten wirklich anstrengend. Die Türme sind eigentlich echt einfach. Die Magie-Seite hat nur Magier, die nur Zauber werfen, die mit Reflect-Ringen alle auf sie zurückgeworfen werden, man also absolut keinen Schaden nimmt. Die Kämpfer-Seite fällt zu einem Charakter mit Hermes Sandals + Chicken Knife + Mirage Vest, bevor sie was machen können. Selbst der Minotaurus. Omniscient ist das wahre Problem. Ich mein, er kann mir ja auch nix, weil er auch nur Sachen zaubert, die reflektiert werden. Aber er ist auch nur für Magien anfällig, bei allen anderen Attacken castet er Return und startet den Kampf von vorn. Das inkludiert Magien, die nicht gezaubert, sondern durch Items geholt werden. Bahamuth mit Magic Lamp beschwören? Return. Rods für starke Zauber brechen? Return. Und wenn man dann drei Charaktere dort stehen hat, deren höchster Zauber Thundara ist, und die kaum einen MP-Pool haben, bekommt man dessen 17.000 HP echt schwer runter, besonders da er ja Regen auf sich zaubert.

Aber soweit ich weiß muss man in World 3 eigentlich auch nichts absolut dringend machen, sondern sobald der Void-Eingang über Tycoon auftaucht, kann man ins Enddungeon und das Spiel beenden, ohne je eine der legendären Waffen, Summons oder Zauber zu sammeln. Mach ich aber trotzdem, weil halt. Immerhin hab ich erst 55 Ether, da brauch ich doch noch die weiteren 5 aus den Schatzkisten der Dungeons, die in tollen Sachen kulminieren, die ich nicht nutzen kann. Bis ich also rein bin, hatte ich Leviathan und Pheonix, 9 von 12 Waffen, Holy und Flare, sowie genug Geld, um mir 4 Flame/Coral/Angel Rings und ein Haufen Consumables für !Mix zu kaufen, plus ein Team auf Level 40.

Der Interdimentional Rift ist ziemlich einfach, da alles zu vier Charakteren mit guten Waffen, die RapidFire machen und Hermes Sandals ausgerüstet haben, fällt, bevor es etwas machen kann. Selbst die Bosse sind da kein großes Problem, wobei Catastrophes Earth Shaker und Halicarnassus Ribbit den Einsatz von 3 Phoenix Downs bedeuteten. Twintania muss sowieso nur bis zu seinem Gigaflare-Charge überlebt werden, und fällt dann bei einer Death Potion tot um.

Und Shinryu. Lasst mich noch mal auf das dreckige kleine Geheimnis mit Namen !Mix zurückkommen. Allen Charakteren ihre Hermes Sandals angelassen. Jaja, Tidal Wave und so, braucht man doch Coral Rings und so. Nope. Ranger Butts darf mit Hermes Sandals lang vor Shinryu und !Mix-ed einfach Turtle Shell und Holy Water, um Shinryu mit Berserk zu belegen. Somit kommen keine gefährlichen Zauber mehr, sondern normale Attacken jede Runde. In der nächsten Runde Dragon Fang und Eye Drops !Mix-en und man belegt ihn zudem mit Blind, wodurch er auch fast nie mit seinen ausschließlich physischen Attacken trifft. Ist nur noch eine Frage der Zeit, bis man ihn ganz schnöde tot geschlagen hat, vielleicht mal eine oder zwei Phoenix Downs einsetzend, falls doch mal eine Attacke von ihm durch kommt und einen Charakter KO schlägt.

Auch Neo Exdeath in seinen zwei Formen ist nicht wirklich schwer, wenn man !Mix-ed wie verrückt. So kann man einfach jedem Hast geben, sowie doppelte HP, und während Knight mit RapidFire und Ragnarok drauf semmelt, tun die anderen drei wieder Holy Breath machen. Fürs Heilen hab ich sowieso mehr als genügend Elixiere werfen können, sowie im Falle eines Ablebens kann per !Mix auch mit vollen HP wiederbelebt werden. Die zweite Form war auch so ziemlich auf die gleiche Art und Weise besiegt, wobei das hinterste Ziel sogar zu einem Odin aus der Magic Lamp insta-death-ed. !Mix ist total cheatig, wenn man sich die Mühe macht, die Zutaten anzuschleppen.

Mensch, Final Fantasy V ist wirklich eines der Spiele der Franchise, welches einfach am meisten Laune zu spielen macht. Und es zu brechen wie verrückt sowieso, und da kommt dann halt die Job Fiesta rein, die einen da einschränkt, aber gleichzeitig auch dadurch neue Wege ermöglicht, die man vorher noch nicht kannte. Mit !Mix hatte ich mich echt noch nie befasst. Das war so launig, ich könnte mir direkt vorstellen vor Beendigung des Events Ende August vielleicht noch einen weiteren Durchlauf zu machen, diesmal vielleicht auf Chaos zu versuchen. Was eine Gaudi das ist, nächstes Jahr bin ich definitiv wieder dabei.

Was eine kleine Analyse meiner zugeteilten Jobs angeht, so waren alle ganz brauchbar, ich hatte keine absolute Niete gezogen. Knight ist ein Haudrauf ohne Gimmick, wo Ninja oder Samurai sicherlich etwas besser drin sind, aber gerade den Anfang kann man mit 4 Knights, besonders wenn sie Two-Handing können, überrennen, bevor die was machen können. Ranger ist hauptsächlich gut wegen seines RapidFire, durch das so ziemlich alle halbwegs physisch begabten und gut gerüsteten Jobs einen Haufen Schaden anhäufen – im finalen Dungeon starb fast alles, bevor es agieren konnte. Red Mage ist ziemlich nutzlos im Großen und Ganzen, zumindest wenn man so wie ich keinen anderen Mage hat, der von DualCast beglückt werden kann. Aber ich bekam ihn dann doch an einer ganz guten Stelle, nämlich genau bevor die ersten Bosse ein wenig Magie brauchten, sowie war es mein einziger Charakter, der Rod-Breaking-Goodness brachte. Aber sein magisches Können ist halt doch ziemlich schnell ziemlich nutzlos. Dafür kann man sich Items sparen, wenn man allen Red3 gibt, um nebenher in den Dungeons sich zwischen Kämpfen zu heilen, weil für was anderes brauchte ich ja eh keine MP. Und der Chemist, ja der ist einer der cheatigsten Jobs überhaupt, egal in welchem Team er auftaucht, sondern ganz für sich allein schon.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: