Tokyo Mokushiroku

ava-1826Ach ja, Megami Tensei und sein unübersichtlicher Wust an Subserien. Tokyo Revelation ist quasi eine eigene, und die wohl wenigst bekannte. Shin Megami Tensei: Tokyo Revelation ist ein von 1993-1995 in vier Bänden gelaufener Manga, der keinen Bezug zu irgendeinem Spiel nimmt, sondern sein eigenes Ding dreht. Auch 1995 kam eine OVA basierend auf ihm raus. Und dann gab es 1997 das MegaTen-Game, das nun wirklich keiner kennt, nämlich Giten Megami Tensei: Tokyo Revelation, das als PC-Release wahrscheinlich selbst kaum Japaner gespielt haben.

Spiel und Manga blieben den Japanern vorbehalten, aber die OVA schaffte es tatsächlich zu Zeiten des Anime-Booms, als scheinbar alles, was billig zu haben war, lizenziert wurde, in englischsprachige Gefilde (wie übrigens auch das Digital Devil Story: Megami Tensei Anime).

Im Anime geht es um Kojiro, der die Wiedergeburt von Tokyos Schutzgottheit Masakato ist, und Akihito, dessen wiederkehrenden Kindheitsfreund, der damals gehänselt, vom einzigen Freund Kojiro ans Okkulte herangeführt wurde, und nun versucht Ose zu beschwören, weil… er es kann? Ich hab keine Ahnung, Tokyo Revelation hat mit 60 Minuten wenig Zeit all seine eingeführten Charaktere und deren Motivationen, die sicherlich für mehrere Bände Manga nötig sind, wirklich gut durch zu erklären. Akihito ist sogar in Kojiro verliebt, was bedeutet dass er sich ihn gar nicht zum Feind machen will, was jener als Masakado aber wäre, also macht es noch weniger Sinn, dass der Ose beschwören will, der dann Tokyo zu zerstören versucht. Vielleicht hat Akihito ja schon einen Deal mit den Dämonen, aus dem er nicht mehr raus kommt? Das er Kojiros Freundin ritualistisch umzubringen versucht, um aus ihrem Magnetite, welches da sie auch die Wiedergeburt einer Göttin ist, besonders tollig ist, die nötige Ose-Beschwörungsenergie zu ziehen, macht ihn sicherlich auch bei Kojiro nicht beliebt.

Dann haben wir da noch zwei Ninjas und ihren Mönchs-Lehrer, die versuchen Kojiro und seine Freundin zu beschützen, was ihr Klan wohl schon seit Ewigkeiten mit den Wiedergeburten macht. Und dann ist da eine rosahaarige Lolita, die wohl eine Hexe ist, und die aus ihrem Orden geschmissen wird, wenn sie Masakato erweckt, in dem sie sich nackt auf Kojiro legt, weil sie liebt ihn ebenfalls, und er wäre sonst gestorben oder so. In einer Orgie ergreifen Kobolde Besitz von Mitschülerinnen. Cerberos wird in Kojiros Hund transferiert. Kojiro muss seinen kleinen Bruder aus dem von Dämonen überrannten Cyberspace retten. Und am Ende wütet ein gigantischer Ose in Tokyo, der aber vom Super-Saiyan-Kabuki Kojiro-Masakado aufgehalten wird, dann seine Freundin in der Göttinnenwiedergebort ihn beruhigt und ganz abrupt laufen die Credits.

Das ist ordentlich Holz, welches Tokyo Revelatios da abfeuert, und wie gesagt für eine knappe Stunde hoffnungslos zu viel. Die erste Folge beginnt eigentlich recht anständig, führt die diversen Charaktere und Plot-Threads ein, aber die zweite geht dann vollkommen in den Hyperdrive und schmeißt alles an die Wand, in der Hoffnung was davon bleibt hängen. Und dabei übernimmt sich das Anime eben einfach hoffnungslos und liefert nur wirres Zeug ab. Hier hätte es entweder einer längeren Serie benötigt, oder jemandem, der das Script von unnötigem Ballast ausmistet, der es nur reingeschafft hat, weil es auch im längeren Manga war.

tokyorevelation

Giten Megami Tensei derweil hat ein paar interessante Parallelen zu den beiden anderen Arschlochkindern der Franchise Shin Megami Tensei NINE und Shin Megami Tensei IMAGINE. Giten und IMAGINE auf PC, NINE auf Xbox erschienen, beides nicht Japans präferierte Gaming-Platform. IMAGINE ist ein MMORPG, NINE hätte mal Online-Komponenten haben sollen, wenn es jemand gekauft hätte. Alle drei sind nicht direkt Inhouse bei Altus entstanden. Giten kommt von ASCII, die auch viele West-RPGs auf Japans PC-Systeme gebracht haben, die Wizardry Gaiden machten, und das erste Persona auf PC portierten. NINE von Next Entertainment, die hinter Shining Soul stecken. Und IMAGINE ist ausgerechnet von Shmup-Veteran Cave.

Aber vor allem benutzen sie das gleiche Setting: Wir spielen ein Bunkerkind in der Zeit zwischen Shin Megami Tensei und Shin Megami Tensei II. Ganz wie in IMAGINE wollen wir auch in Giten ein nächster Devil Buster werden. Uuuund… viel mehr weiß ich nicht. Ich hab mal eine Stunde in Giten reingespielt, und ehrlich gesagt ist das überhaupt nicht freundlich für Nicht-Japanischkenner.

Interessant ist, dass das anfängliche Quiz eine Auswirkung auf die Anfangs-Statuswerte des Charakters zu haben scheint. Und bei Level ups darf zwar ein Bonuspunkt vergeben werden, aber die restliche Statusanstiege sind fixiert. Und hier fängt meine Verwirrung schon an, denn Giten Megami Tensei hat satte 10 Stats, keine Ahnung was das alles sein soll.

Außerdem startet das Spiel wie gesagt in einem Bunker, und ich hab ehrlich gesagt bereits keinen Plan, wie man jenen verlassen kann. Das Ding geht nämlich über 3 Stockwerke und hat gefühlt hundert Räume, alle genau wie die Gänge mit NPCs bestückt, mit denen ich reden kann. Ich verliere also gelinde gesagt schon in der Heimbasis jegliche Orientierung. Die meisten Treppen und Aufzüge scheinen außerdem hinter Türen zu sein, durch die ich noch nicht darf. Und ein Kerl gibt mir ein Virtual Reality Tutorial-Gebiet, in dem ich bereits irgendwo zwischen dem dritten bis fünften Gegner sterbe. Dabei ist das Kampfsystem ähnlich dem ATB-System, denn auch hier ist es rundenbasiertes Semi-Echtzeit, denn nach jeder Aktion gibt es einen Cooldown, bevor die nächste ausgeführt werden darf. Mit dem Unterschied, dass man hier die Gegner in den Gängen sieht und bereits aus Entfernung beschießen kann.

Aber wie gesagt, dort drin sterbe ich ziemlich schnell, in der Basis gehe ich absolut verloren, und ich hab keinen Plan, was das Spiel von mir will, um mich aus ihr heraus zu lassen. Von daher, müsst man halt verstehen können, gell? Kopfschmerzen bekomme ich von der Grafik auch noch.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: