Twenty Fifteen

ava-1737Willkommen im neuen Jahr und damit auch zum üblichen Aus- und Rückblick, mit starkem Schwerpunkt auf Rückblick. Was beim Blog vor allem auffällt ist, dass ich dieses Jahr so viele neue Subscriber wie nie zuvor erhalten habe (was natürlich geil ist), welches ich mal ganz frech darauf zurückführe, dass jene vom icksmehl und rpgsektor rüber gesprungen sind, bei dem mir die Statistik recht gibt, da sie bei beiden Blogs im „Wie wurde hergefunden“ auftauchen, neben dem jeweilig anderem meiner Blogs, und in zuckerl&zynismen auch dem Blog vom Ikki. Die Meist-kommentierenden sind übrigens, in jener Reihenfolge, die Schätze motherfreak, Ikki, und e7. Neue Beiträge hier gab es 263, neue Reviews bei HBWTGAK 29. Die drei beliebtesten Beiträge waren Dauerrenner Maestia, Minecraft Revisited und Winnie the Pooh (auch immer wider mit dem Zusatz „Geistestkrankenheiten“ in der Suchworte-Liste aufgetaucht). Reviews waren es DQM: Joker 2, Ys V und Endless Ocean 2. Überraschend war, dass auf beiden Blogs der beliebteste Beitrag am meistbesuchten Tag kein Beitrag, sondern ein Bildanhang war.

Größere Themen letztes Jahr waren im cineastischen Sinne beispielsweise gleich 4 Wochen für Haifilme. Stellt sich heraus, die meisten davon sind ziemlich schlecht, was ein Schocker, nich? Bei Monstern bleibend startete das Durchwühlen durch die klassischen Univeral Monsters, auch wenn es ein Jahrzehnt an Filmen gedauert hat, bis wirklich jene auftauchten, die man damit assoziiert. Wird natürlich im nächsten Jahr fortgeführt werden. Die Animationsfront hat ein Sailor-Moon-esques durchgehen der Story Arcs zu Revolutionary Girl Utena und Avatar gesehen, sowie zwei Anime Weeks, eine beendete das nostalgische Trio, die andere thematisierte direkt Anthologien. Auch die westliche Animation war neben Avatar weiter vertreten mit den Disneys CGI-Streifen. Avatars Nachfolgeserie ist ja nun auch beendet, sowie Sailor Moon Crystal endlich laufend, von daher kann es da Follow ups geben.

In geschriebener Form wechselten sich im Monatstakt zum einen L. Frank Baums Klassiker der Oz-Bücher, und als Kontrastprogramm Hideyuki Kikuchis Vampire Hunter Ds ab. Die Reihen sind ebenfalls beide noch nicht abgeschlossen und werden somit in 2015 höchstwahrscheinlichst erneut auftauchen. Oh ja, und die ersten drei Mortal Instrument hab ich gelesen, davon gibt es ja auch noch 3 Bücher und ein halbes Dutzend Spinoffs. Nur ob die auch wirklich nötig werden, wird sich zeigen.

In Sachen Gaming gab es dieses Jahr recht viele Einträge zur MegaTen-Reihe, zu der bisher in der hiesigen Blog-Inkarnation noch nicht so viel zu lesen war, weil ich einen Großteil der Teile noch vor 2010 bespielt habe. Allerdings sahen wir Devil Summoner: Soul Hackers, endlich das europäische Shin Megami Tensei IV und mehrere Einträge zum endlich fanübersetzten Kyuuyaku Megami Tensei, den ersten beiden Spielen der Franchise. Mit Persona Q kann es im nächsten Jahr damit eigentlich gleich weiter gehen. Auch der Castlevania-Reihe hab ich mal wieder zugewendet, in dem ich einige der Metroidvanias gezockt habe, sowie später dann das Remake des Erstlings. Das volle Jahr Tagebucheinträge der (non-)Ereignisse in Animal Crossing: New Leaf, ging ebenfalls im Dezember zu Ende. Die GameBoy Obscurities wurden nach ein paar Monaten Pause abgestaubt, auch wenn mein diesjähriger Batch eher wenige gute Resultate hervorbrachte, und im nächsten Jahr wird es da bestimmt auch neue Einträge zu geben. Das schon lange geplante Reinschauen in die doch sehr beliebte Witcher-Reihe gab es ebenso, welche gleich dazu führte, dass ich beide Spiele durchgeacktert habe, da sie mir doch recht gefällig waren. In 2015 kommt ja bereits Wild Hunt, und in die Romane könnte ich natürlich auch mal einen Blick werfen.

Ansonsten gibt es ein paar Sachen, denen ich mich zuwenden könnte. Beispielsweise sind mittlerweile wieder so viele Superhelden-Filme angelaufen, die ich noch nicht gesehen habe, dass dies alleine wahrscheinlich eine Themenwoche werden könnte. Durch Paul Verhoevens Oeuvre zu schauen hätte ich ja auch mal Bock.

Als spielerische Schwerpunkte kann ich natürlich jetzt auch die üblichen Verdächtigen nennen, die jedes Jahr hier stehen, aus denen dann aber doch nichts wird: The Year of Suikoden, The Year of Shadow Hearts, die Heaven & Earth Trilogie. Erst mal gibt es allerdings auf jeden Fall ein Wiedersehen mit Ace Attorney im Quintett. Und vielleicht spiele ich mich durch eine Reihe an Marios.

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Freut mich ja, dass meine RPG Media Spam Schleuder dir wenigstens ein paar neue Fans gebracht hat :D

    Antworten
    • Mach dich mal nicht so schlecht. Wo soll man denn sonst all seine Wünsche an RPG-Weltkarten erfüllt bekommen? ;P

      Antworten
      • Die guten alten RPG-Weltkarten. Da hatte ich jetzt aber auch ewig keine mehr im Programm. Entweder hat der eine tumblr Blog, von dem ich die immer hatte, dicht gemacht, oder die gehen mittlerweile auf meinem Dashboard unter dem ganzen anderen Spam verloren :D

  2. Erstmal herzlichen Glückwunsch nachträglich zu… wie lange machst du das jetzt schon? Ach egal, jedenfalls bin ich immer noch hin und wieder dabei, Einträge nachzuholen, aber bei dir kommt ja immer so viel dazu goddammit. Vielen Dank übrigens für die Erwähnung, auch wenn mein Blog sich nur leidlich mit Inhalt füllt. Es kommen sicher wieder bessere Zeiten!

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: