Let’s Play Megami Tensei – 02. Digital Devils

ava-1658Ab 4F wird das Dungeon etwas komplexer. Nicht nur sind die Stockwerke nun größer, sondern auch in Bereiche unterteilt, die über verschiedenen Treppen auf und ab besucht werden müssen, statt das ganze Stockwerk ein zusammenhängendes Labyrinth zu sein. Außerdem hören wir was über einen Goblin, der Sachen stiehlt. Auf 3F treffen wir dann… Tiamat! Nah, nur der verkleidete Goblin, der meint den Schild bereits weggeworfen zu haben und das wir deswegen vorher Minotaurus besiegen müssen. Ach ja, der Silence Orb, um den Aufzug in Fahrt zu bringen, gehört angeblich dem Boss des Turmes – ich gehe mal davon aus, dass genau dies der Minotaurus ist.

Auch eine nette Entdeckung auf 3F ist ein Item-Shop. Na endlich! Der verkauft Statusheilung für Gift, Paralyse und Versteinerung… nicht ein Warp-Item oder gar schnödes Heilen von HP oder MP. Hrmmm. Allerdings habe ich dann gemerkt, dass die Jewels, die häufiger mal von Gegnern gedropt werden, nicht nur zum Verkauf und um sie zu bestechen sind, sondern auch einen Charakter heilen können. Puh. Megami Tensei ist dabei übrigens so random, wie jedes 8bit-RPG oder jeder oldschoolige Dungeon Crawler ever: Mal bekommt man einen einzelnen Gegner hingestellt, den man schon seit Stockwerken bekämpft, dann wieder einen harten neuen in 6er-Gruppe. Was mir dabei auch auffällt, ist, dass ich noch überhaupt kein besseres Equip gefunden habe. In den wenigen Schatztruhen war bisher immer Geld, ich lauf weiterhin mit dem Besten rum, was es in der Stadt zu kaufen gab.

kyuuyaku03

Nach einigem Mapping, vielen Kämpfen, davon ein paar gescriptete gegen Spezialdämonen wie Harpy oder Nekomata, bin ich dann also auch auf 1F. Eingeführt hier werden dunkle Areale (dank der Automap der SNES-Version ziemlich trivial), Einwegtüren, und Cerberus als random Encounter – ein sicherer Weg in den Tod, zumindest als ich neu auf dem Stockwerk war. Ach ja, Tod ist relativ DQ-trivial, man bezahlt Charon, damit er einen in der Stadt wiederbelebt, behält seinen kompletten Fortschritt, verliert aber die Hälfte des Geldes. Hier unten erzählen mir auch einige NPCs von Medusa und einem Kerl, der sie besiegen wollte, und das Medusa die fliegende Stadt versteinert hat. Nehm mal an nach Minotaurus ist Medusa der nächste Boss. So von griechischer Mythologie beeinflusst war Digital Devil Story das Buch gar nicht.

Was es hier unten auch gibt, ist ein ewig langer Korridor (1F ist gigantisch, ungefähr die dreifache Größe des vorigen Stocks), der mich in Valhalla rauskommen läst. Muss ich Minotaurus gar nicht besiegen, um ins nächste Gebiet zu dürfen? Hier bemerke ich Honk auch zum ersten Mal, dass ich nicht nur die Dungeon-Map bewegen kann, sondern auch den Stockwerke-Querschnitt, und scheinbar sind tatsächlich alle Gebiete des Spieles direkt miteinander über die Dungeons verbunden – von der fliegenden Stadt mal abgesehen.

Aber erst Mal zu Minotaurus, der so im Zentrum ungefähr abhängt, und cooler aussieht, als ich erwartet hätte. Der Kampf war auf Level 15 nicht schwer aber langwierig, da ich doch nicht so viel Schaden verursacht habe. Hauptsächlich haben Nakajima und Cerberus angegriffen, für so 5-8 Schaden. Yumiko und Nekomata haben geheilt, weswegen es nie wirklich ernst wurde. Aber ich geh mal davon aus, dass man eigentlich ein höheres Level haben sollte, wenn auch nur damit der Kampf keine 10 Minuten dauert. Anschließend gibt es den Orb of Silence, mit dem wir den Fahrstuhl von seinem Fluch befreien können. Macht Sinn, so können wir nämlich nun direkt von 8F auf 1F fahren, damit es schneller nach Valhalla geht, statt jedes Mal durch alle schon bestrittenen Stockwerke zu stapfen. Was der Goblin über den Schlid gesagt hat, will mir aber nicht ganz einleuchten, denn ich hab es nirgendwo auf 1F gefunden, nicht mal nach dem Bosskampf erhalten. War vielleicht nur Flavor Text.

kyuuyaku04

Also in den Aufzug rein, nach 1F gefahren, dort dann bis in die Valhalla Corridors vorgekämpft. Das ist die nächste „Stadt“, mit neuem Rüstungs-/Waffenshop, keinen Gegnerkämpfen, aber leider auch ohne einem NPC zum Heilen oder Speichern, dies muss weiterhin in der Starterstadt erledigt werden. Dafür gibt es hier einen NPC, der einen sofort auch dort hin zurück warpt. Außerdem gibt es hier zwei Ausgänge, die beide bewacht sind. Eine Wache schmeißt uns wortlos sofort wieder raus, der andere ist offen für Bestechung. Ein Goblin hat sein Schild geklaut und wir sollen es wieder holen. Hah! Also zurück zum Start gewarpt, Aufzug nach 3F genommen, wo der stehlende Goblin war, und wir kommen in einem neuen Raum raus. Dort wartet erst mal ein BUG auf uns, ein tatsächlich verbuggter Gegner (in DDS:MT kommen die ja alle per Computer-Programm zu uns), der Boss-Kaliber ist, und uns anschließend in den Raum lässt, wo der Schild hingeworfen wurde. Stimmte also doch, dass wir erst Minotaurus besiegen mussten, weil wir nur so an den Aufzug kamen, der in den Raum hier führte. Also zurück nach 1F, nach Valhalla gegangen, und dort dem Kerl sein Schild zurückgegeben, der uns nun durch lässt. Raus kommen wir in Bien, der Stadt, die von Medusa versteinert wurde.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: