The Origin of the Pokemans

ava-1465Mensch, da war ich so Hype als das TV-Special basierend auf den Originaleditionen angekündigt wurde, und dann hab ich das Release total verschlafen! Um einen ganzen Monat sogar. Pokemon Origins also, ein 4-teiliges TV-Special, adaptierend die ersten monochromen GB-Editionen Pocket Monsters Red und Green, also ohne Ash, ohne Pikachu, alleinig reisend durch das ganze Ding. Kann ja nicht so übel werden, schon alleine dank der Kürze von 90 Minuten.

Tatsächlich ist die Angelegenheit überraschend Game-y geraten, so haben wir Intertitel, die den Speicherscreen zeigen, die übliche Professorenansprache zu Beginn, und sogar HP-Anzeigen während der Arenakämpfe. Man hat sich also tatsächlich absolut am Original gehalten. Red schaut sich einen Pokemon-Kampf im Fernsehen an, wird von seiner Mutter dran erinnert, seinen faulen Arsch doch mal gen Professor zu bewegen, bekommt dort Pokedex und Starter aufgeschwatzt, und wird direkt vom gewitzten Arschloch Green ausgetrickst (der Red dazu bringt zuerst zu wählen, als wäre das so eine Kavalierstat, dabei kann er dann das passende Element wählen, um einen Vorteil gegen Red zu haben). Red ist Ash gar nicht mal so unüblich, denn auch er ist als Baby wohl ein paar Male auf den Kopf gefallen, so braucht er quasi die ganze erste Folge, um zu kapieren, warum der Einsatz von einem Feuer-Typus gegen Wasser oder Gestein eine schlechte Idee ist, selbst nachdem es ihm dreimalig erklärt wurde. Nach dem Sieg über Rocko ist Teil 1 dann rum.

Bis dahin fand ich es eigentlich ganz nett, so als Nostalgietrip eines derjenigen, die zur ersten Stunde von Anime und Videospiel dabei waren. Das ändert sich mit Teil 2 dann aber gewaltig. Die Sache ist die, dass Pokemon bekanntlich so gut wie keine Handlung hat. Jedoch hat Pokemon so einige Stationen auf der Reise durchs Nichts. Und vier Episoden von 20 Minuten reichen da nicht wirklich aus, weswegen jede Folge damit beginnt, dass Red uns zu einer schnellen Diashow die zehn Stationen, für die keine Zeit war, erklärt. Teil 2 zeigt uns die Ereignisse um die Geister im Pokemonturm; Teil 3 dreht sich zunächst um die Sylph Co., gibt dann eine weitere Diashow der übersprungenen Stationen, und endet mit dem Kampf gegen den letzten Arenaleiter Giaovanni; Teil 4 ist der Kampf Red gegen Green um Titel des Pokemon-Champion und dann das Fangen von Mewtwo.

Da fehlt mir persönlich dann doch ein wenig zu arg viel, um wirklich Begeisterung für das Ding aufkommen zu lassen. Besonders wo abgesehen von Rocko und Giovanna alle Arenakämpfe flach fallen, was den Teilen 2-4 auch maßgeblich an der gut durchanimierten Monsteraction missen lässt. Selbst die Top 4 sind nur eine „das passierte zwischen zwei Folgen“-Diashow und der Kampf gegen Green wird auch kurz gehalten. Stattdessen bietet uns Teil 4 lieber ewiges Gelaber darum, was einen echten Pokemon-Meister ausmacht, man gut zu den Viechern sein muss, und was die Geschichte von Mewtwo angeht. Das Ding ist, die Handlung in den Pokemon-Spielen ist nun mal kaum existent, nicht sonderlich gut geschrieben, und keiner spielt sie wegen jener. Da ist es schon seltsam, dass das Anime so viel Zeit an den langweiligen Dialogen verbringt.

Ich wollte Pokemon Origins wirklich mögen, aber leider wurde daraus nichts. Mein erwachsenes Ich ist davon genervt, dass alle 5 Minuten erwähnt werden muss, dass die Freundschaft und Liebe zu den Pokemännern das Wichtigste überhaupt ist – so weit, dass Red später sogar gegen komplett überlegene Elementartypen gewinnen kann. Ich mein die Message der verlorenen Jugend, die besonders Giovannis innerer Monolog hervorhebt, der gefühlt die Hälfte von Teil 3 frisst, ist sicherlich ganz nett, besonders für ein Land wie Japan, wo man mit dem Eintritt ins Erwachsenwerden zur 24/7-Arbeiterdrone umfunktioniert wird, aber es ist halt alles doch ziemlich dick aufgetragen und dämlich. Mein Nostalgie-Ich hingegen, welches sich an die Spiele erinnert, kann nicht einfach das Hirn abschalten und sich beschallen lassen, weil eben viel zu viel der Reise verlorengegangen ist. Ach ja, und zum X/Y-Promo macht Glurak am Ende eine Mega-Digivolution, was es in den Spielen damals ja mal gar noch nicht gab, bah!

Schade ist freilich auch, dass die Angelegenheit nicht besser ausschaut. Das Charakterdesign ist ziemlich scheußlich, die Szenerien detailarm und nur die Pokemon-Kämpfe schön dynamisch durchanimiert, zu denen es aber wie bereits erwähnt auch gar nicht so häufig kommt, wie man sich das wünschen würde. Sicher ist das hier nur eine TV-Produktion, aber bei den abartig vielen Moneyz, die man mit der Pokemon-Franchise verdient, sollte man meinen, dass da ein Budget drin ist, durch welches das hier Gesehene mindestens so gut aussehen kann wie die ersten Kinofilme von vor 15 Jahren.

pokemontvspecial

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. So ein Mist! Als mein Internet noch rumgesponnen hat, konnte ich es gar nicht sehen und nun ist Pokémon Origns nicht mehr verfügbar und YouTube gibt die gesamte Reihe auf Deutsch leider nicht her. :/ Ändern kann ich das eh nicht mehr und anhand deiner Beschreibung scheine ich glücklicherweise wohl auch nicht viel verpasst zu haben.
    Da ich nur ein Teil der ersten Folge sehen konnte, kann ich das eventuell nur schlecht beurteilen, doch auch mir stößt das Design sauer auf. Trotz der ganzen Kritik an der originalen Serie hat diese das Design der menschlichen Figuren irgendwie besser aus den Spielen übertragen können, als es bei Origns der Fall gewesen ist.

    Antworten
    • Na, ganz unmögich kann doch so ein Pokemon-Dingens im Internet nicht zu finden sein ;P Ich hab übrigens die englische Version auf YT geschaut gehabt, tut sich ja auch nichts wirklich, man muss halt auf die aus der Kindheit bekannten Namen verzichten.

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: