Yellow Pikachus aren’t special

Ich war ein Pokemon-Fan allererster Stunde. Als ich damals vom Spiel gehört habe, war ich sofort vom Konzept begeistert und habe zum Releasetag die Blaue Edition geholt. Und auch das Anime, das kurz davor anlief, sah ich von der ersten Folge an. Ich hatte auf meiner craptastic Anime/Manga-Homepage, die ich zu Beginn meiner Internetpräsenz ab 2000, bis ich fast zehn Jahre später aus dem Hobby etwas rausgefallen bin, hatte, sogar zunächst eine Sektion für die Franchise, bis mich das Anime nicht mehr angesprochen hat. Apropos Anime: Dort sind ja einige Dinge anders, nimmt nur ein paar Charaktere, die ursprünglichen 150 Pokemon und die Region, dreht daraus aber sein eigenes Ding. Eben weil in Japan die Spiele zuerst da waren. Um allerdings auf den Hype des Animes auch noch mal schnell mehr Geld rauszuquetschen, wurde vor der zweiten Generation an Spielen direkt noch die Gelbe Special Pikachu Edition rausgebracht, uns schnell an das Konzept eines etwas später kommenden Trillings gewöhnend (und in Japan eigentlich die vierte Edition, hatten die ja zunächst Grün und Rot und später ein aufgehübschtes Blau, auf dem unsere westlichen Blau/Rot basieren).

Das Konzept ist ganz einfach: Rot/Blau/Grün einfach ein weiteres Mal, allerdings (leicht) dem Anime angepasst. Eben so weit, wie es geht, ohne wirklich eine große Veränderung herbeirufen zu müssen. Sprich der Spieler bekommt zu Beginn nicht eines des üblichen Starter-Trios, sondern ein Pikachu, welches einem ganz niedlich sogar folgt, statt im Pokeball zu bleiben und für ein Closeup angesprochen werden kann (die Starter werden einem später alle drei geschenkt); gegnerische Trainer, besonders Gary Oak haben nun eher die Pokemon dabei, mit denen Ash im Anime konfrontiert wird und auch was Team Rocket angeht, kommen neben den Standard-Grunts auch immer mal wieder Jessy und James vorbei. Das war es schon, der Rest ist wie in den ursprünglichen Editionen, Misty und Rock werden einen also nicht begleiten beispielsweise. Allerdings hat man sich die Mühe gemacht, die Pokemon-Sprites erneut zu überarbeiten (was sie bereits zwischen Rot/Grün und Blau wurden), um sie etwas ansehnlicher zu machen.

Genug der Vorrede, wie gut hat sich das Spiel denn überhaupt gehalten, wo ich doch so frisch von Weiß 2 komme?

pokeyellow2

Ich mein ja immer, dass Pokemon in jeder Edition essentiell das gleiche Spiel erneut ist. Noch nicht mal als Negativpunkt, denn viele Spieleserien ändern zwischen den einzelnen Inkarnationen wenig. So was nennt sich dann Video Game Comfort Food, denn wenn man ein Spiel mag, kann man relativ bedenkenlos immer erneut zugreifen, da qualitativ eben auch keine großen Sprünge passieren können. Doch von einer 2012er Fünften Generation auf eine Erstgeneration von 1998, drei Handheldgeneration davor, zu springen, ist dann doch ein Unterschied.

Ich mein, im Grundkonzept natürlich nicht. Junge zieht aus, um 8 Arenaleiter und Top Vier zu besiegen, dabei so viele der Pokemon wie möglich zu fangen. Wir begegnen einem gegnerischen Team, müssen uns immer mal wieder dem Rivalen stellen, bekommen ein Fahrrad, eine Angel, Pokemonfossilien, sehen ein Casino, einen Luxusdampfer und müssen an gewissen Stellen mit Hilfe von Blitz, Zerschneider, Stärke und Surfer weiterkommen. Das geschieht so tatsächlich (fast) in jeder Edition.

Es sind die Kleinigkeiten, die doch einen echten Unterschied in der Summe ausmachen. Beispielsweise ist das Weltendesign noch recht mager. Allgemein kommt einem Kanto unglaublich klein vor. Städte sind nur ein paar Häuser in der Prärie, die Routen kurz und überfüllt an Trainern, die Dungeons schnell durchlaufen (selbst die von mir eigentlich in jeder Generation so verhasste Siegesstraße, weil sie einfach immer doppelt so lang zu sein scheint, wie man Spaß dran hat, ist hier noch schnell beendet). Ja gegen Ende vielleicht sogar, als wär man gar nicht ganz fertig geworden. Nach einem sehr geradlinigen Weg, öffnet sich die Spielwelt beispielsweise dann etwas, können viele spätere Orte nach eigenem Gutdünken abgegrast werden, was aber auch dazu führt, dass gleich 3 Arenen möglich sind, alle aber ungefähr das gleiche Level haben und ein ganzes Stück über den vorigen Arenaleitern angesiedelt sind (allgemein ist der Sprung zwischen ihnen hier noch höher, als später), Top Vier und Champion sind eine ganz andere Liga, als der letzte Arenaleiter und das eigene Team nicht zwangsläufig von den dorthingehenden Kämpfen bereits für sie bereit (dafür haben zumindest die Arenaleiter in der Regel kleinere Teams, was natürlich den Sprung zu den Top Vier nur vergrößtert). Und natürlich die drei legendären Vögel, während nämlich Arktos und Zaptos jeweils ein thematisch passendes, optionales Dungeon haben, in denen man sie findet, wird Lavados schnell auf die Siegesstraße geschmissen, als hätte man keine Zeit mehr gehabt, für ihn auch eines zu machen (in den Remakes Blattgrün/Feuerrot ist er dann auch in einem neu dazugekommenen Vulkan zu finden).

pokeyellow3

Oh, und die Encounter Rate! Ich hab bei der Weißen Edition schon geschrieben gehabt, dass sie mir dort zu hoch war und ich später häufig einfach aus ihnen geflohen bin, weil sie mir auf den Nerv gingen. Das ist nichts gegen hier, wo dir in den Dungeons tatsächlich alle drei Schritte ein Vieh entgegenspringt!

Allgemein vermisse ich natürlich auch viele benutzerfreundliche Verbesserungen der späteren Editionen. Hier gibt es keine Sprint-Shuhe, man bewegt sich also, bis man das Fahrrad endlich geschenkt bekommt, kriechend langsam durch die Welt. Ohne Ohrdochs ist es verdammt langwierig, sich aufzuleveln. Gerade wenn man zu Beginn kein Pflanzen- oder Wasserstarter für die erste Arena (Gestein) bekommen kann, sondern ein ineffektives Elektropokemon bekommt (zumal die ersten fangbaren Wasser/Pflanzen erst danach kommen) und wie gesagt gegen Ende des Spieles, gerade für die Liga. Auch gibt es eine strickte Limitation an der Anzahl der Gegenstände, die mitgenommen werden können und selbst die Lagerbox ist nicht endlos. Das bezieht sich auf unterschiedliche Items, gleiche können gestackt werden, mehrere Tränke nehmen also nur einen Platz weg, doch gerade mit den dutzenden TMs, mit denen man totgeschmissen wird, geht einem doch schnell der Platz aus. Dafür ist es schön, dass wenn man ein Pokemon geschenkt bekommt, das Team allerdings voll ist, sie wie ein neugefangenes wildes in die Box gehen, statt wie in späteren Editionen einen Platz im Team frei haben zu müssen. Andererseits kann, wenn die Box voll ist, nichts gefangen werden, bis auf die nächste Box umgestellt wurde.

Allem in allem war Pokemon Gelb zu spielen mal wieder ganz nett, aber ehrlich gesagt gibt es wirklich keinen Grund, an den doch sehr primitiven Anfang der Serie zu gehen. Wenn man wirklich nostalgisch werden will, dann eben die Remakes Blattgrün oder Feuerrot spielen. Sicher, dort folgt einem kein Pikachu, aber was soll’s. Dafür hat man viele benutzerfreundliche Nettigkeiten der Nachfolger, die man hier doch irgendwo vermissen tut. Sonderlich motiviert, Pokemon zu fangen, war ich hier beispielsweise diesmal nicht, sondern hab eine ziemliche Beeline zum Ende gemacht, von 135 gesehenen sind nur 41 gefangen gewesen. Pokemon-Liga dann mit diesem Team geschafft:

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Hallo, hier lesen Sie von einem weiteren ehemaligen Pokémaniac, der einst Pokémon geliebt hatte und es zum Teil bis heute noch tut. Bis zum enttäuschenden Diamant hielt er eisern an der Treue zu den Wesen aus winzigen Bällen und wusste quasi fast alles über sie. Seit Diamant hat es sich natürlich gelegt, doch er freut sich immer über neues Futter, sobald es erscheint. Besonders Weiß hatte ihn positiv überrascht und ließ teilweise die alte Begeisterung aufleben. Weiß 2 war für ihn hingegen gelungen, aber nicht ganz so gut wie der erste Teil.

    Ich sollte, bevor es allzu lächerlich wird, mit den Phrasen aufhören. ^^
    Pokémon gehört zu den allerersten Videospielen, die ich jemals in der Hand halten und selbst besitzen durfte. Ich weiß bis heute noch ganz gut, dass ich Blau zusammen mit dem Game Boy Color zum neunten Geburtstag geschenkt bekam und es seit jeher geradezu liebte. Allerdings befand ich mich noch damals in einer Kur, weshalb ich nur recht wenig spielen konnte. Am selben Tag, aber ein paar Stunden später, flatterte auch die rote Edition in einem anderen Paket ins „Haus“. Diesen Umstand hat es wohl zu verdanken, dass ich es kaum weiter beachtet habe. Vor kurzer Zeit versuchte ich einen Neustart, aber der Speicherstand schien beschädigt zu sein und brauchte wohl eine neue Batterie. Speichern ging, aber es stürtzte dabei ab. Irgendwann werde ich das Problem beheben und es nochmal versuchen.

    Pokémon Gelb bekam ich nach zwei Monaten auch während der Kur geschenkt und wurde durch die Liebe zum Anime nicht minder beachtet als Blau. Nichtsdestotrotz riss sich später mein Bruder die Edition unter den Nagel und spielte es allein durch, weshalb Blau mein Favorit unter den Erstlingen bleiben wird.

    Meine absolute Lieblingsedition ist aber Pokémon Gold, mit der ich rund 800 Stunden verbracht habe. Leider ging dieses Jahr die alten Spielstände verloren, was ich ziemlich bedauernswert finde, aber zumindest kann ich mich noch sehr genau an mein Team erinnern – was für Blau und Gelb ebenso gilt – und auch damals hatte ich ein Sonnkern/Sonnflora im Team.
    Zweiter Platz ist Blattgrün (ich liebe den Kampffahnder) und direkt darauf folgt Saphir/Smaragd, dann Kristall (auch erst vor zwei Jahren gekauft und dieses durchgespielt) mit Weiß, dann Blau/Gelb mit Weiß 2, vorletzter ist HeartGold und mit Abstand bildet Diamant die Schlussleuchte (was aber nicht bedeutet, dass ich es schlecht finde).

    Jedenfalls hatte ich irgendwann in naher oder ferner Zukunft ein Pokémon-Special für den Blog geplant, in der ich alle Editionen mit den Vorstellungen der Teams chronologisch rezensiere (grundsätzlich spiele ich sie nur einmal durch). Ich freue mich selbst schon irgendwie darauf.

    Ich hätte da nur eine Frage: Wieso hast du ein Bisaknosp und kein Bisaflor im Team?

    Antworten
    • „Seit Diamant hat es sich natürlich gelegt, doch er freut sich immer über neues Futter, sobald es erscheint. Besonders Weiß hatte ihn positiv überrascht und ließ teilweise die alte Begeisterung aufleben. Weiß 2 war für ihn hingegen gelungen, aber nicht ganz so gut wie der erste Teil.“

      Das wäre dann auch so ziemlich genau ich :D

      Ich muss sagen, dass ich damals zwar Blau enorm toll fand (bis Heute die einzige Edition, bei der ich alle gefangen habe), das kurz darauf gespielte Gelb allerdings mich eher langweilte, was aber eben daran liegt, dass sie sich so ähnlich sind und zu nah aneinander gekauft wurden. Hat damals dann zementiert, dass ich mir von jedem Trio tatsächlich nur eine Edition zu holen brauche.

      Meine Rangliste wäre wohl eher… hmmm:
      Weiß
      Blau/Blattgrün
      Gelb/Weiß 2/Silver/Soul Silver
      Saphir/Diamant

      Auf dein Special freu ich mich schon. Ich könnte das so nicht machen, da bei mir die Editionen glaub ich nach all der Zeit zu sehr ineinander verschwimmen würden xD

      „Ich hätte da nur eine Frage: Wieso hast du ein Bisaknosp und kein Bisaflor im Team?“
      Camouflage? Nein, ich hab ernsthaft nicht bemerkt, dass ich da den falschen Sprite ausgeschnitten habe, soll natürlich ein Bisaflor sein. Toller Pokemon-Ex-Maniac bin ich.

      Antworten
      • Bereits vor einigen Jahren versuchte ich mich auf Pixel-Heroes an einer chronologischen Reihenfolge der einzelnen Editionen und ich muss zugestehen, es nicht geschafft zu haben, da Diamant ein harter Brocken war. Dies und die plötzliche Schließung der Seite waren die Gründe für den Abbruch der Reihe.

        Ich werde dabei natürlich nicht die Spiele erneut spielen, da mir die alten Spielstände zu kostbar sind – außer bei HeartGold und Rot, bei denen ich es irgendwann erneut versuchen möchte – und ich mit Garantie keine Zeit für alle haben werde, aber ich werde noch einmal sämtliche Funktionen austesten und auch sonst das Spiel ziemlich ausreizen, sofern es geht. Das dürfte schon lang werden und Dank meines Bruders kann ich auch die Multipayer-Minispiele in Erinnerung rufen, wofür mein Bruder aber auch Zeit finden muss. Wenigstens habe ich im Pokémon-Bereich ein abnormales Gedächtnis, sodass ein Großteil erhalten geblieben ist.

        Derzeitig versuche ich mich an Gimp und ich habe bereits Betatafeln erstellt, in der meine Teampokémon abgebildet sind. Allerdings sieht das noch ziemlich dämlich aus, weshalb ich mich noch ein wenig reinfuchsen muss.

        Bezüglich der Begeisterung kann ich nur sagen, dass der Alterunterschied auch eine Rolle gespielt haben kann. Schließlich war ich zu dem Zeitpunkt nur ein naives, begeisterungsfähiges Medien-Suchtie-Zombie-Kind, das schlichtweg alles toll fand, was mit seiner Lieblingssendung zu tun hatte, während du das mit Sicherheit ein wenig differenzierter betrachten konntest.

        Hehe, ich habe ein Fehler gefunden!!1

  2. Ich war immer sehr davon angetan, dass ein Pikachu mir hinterherspaziert :D
    Ein Remake von Gelb wäre ja mal nett!?

    Mein letztes Pkmn Spiel war Diamond und die Games sind sich alle sehr ähnlich.

    Antworten
    • Ein Remake wäre tatsächlich sehr nett gewesen, aber da nimmt Nintendo ja anscheinend immer nur die ursprünglichen zwei Editionen für. Wobei man mal googeln könnte, ob sich nicht ein Romhacker der Sache angetan und ein Pokemon Sonnengelb gemacht hat :D

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: