Tin Man

DG ist Studentin und arbeitet nebenbei als Bedienung, lebt mit ihren Eltern auf einer Farm in Kansas. Außerdem hat sie seltsame Träume von einer Frau, die ihr sagt, ein Sturm würde kommen. Und der kommt dann auch, nämlich ein Reisesturm, der unsere Welt mit der Outer Zone verbindet, da Azkadellia, die die Macht über die O.Z. übernommen hat, ihre Schergen zur Ergreifung DGs rüber schickt. Denn aus irgendeinem Grund soll DG wissen, wo der Smaragd ist, den sie braucht, um zur Eklipse ihre Machtergreifung zu besiegeln.

DG gerät auch in die O.Z. allerdings ohne von Azkadellias Mannen ergriffen zu werden. Stattdessen trifft sie erst Mal auf Glitch, dem ehemaligen Berater der vorigen Königin, dem Azkadellia das Hirn genommen hat, auf das er seine Geheimnisse nicht preis geben kann, da er sich selbst nicht mehr an sie erinnert. Als nächstes treffen sie auf Cain, den sie aus seinem Metallgefängnis befreien, von wo er endlos eine Aufnahme des Mordes seiner Familie mit ansehen muss. Er war früher mal ein Tin Man, ein Polizist in der Central City, und rät dort doch mal beim Mystic Man vorbeizuschauen, wenn DG Hilfe braucht. Vorher wird aber auch noch der Biestmensch Raw, dessen Rasse telepathische Fähigkeiten besitzt und von Azkadellia versklavt wurde, eingesackt.

In der Central City finden sie den Mystic Man auch, doch hat auch jener sich verändert, ist nämlich ein blabberndes Wrack auf Droge. Dennoch kann DG ihm einen Reim entnehmen, der sie zu ihrer Mutter in den eisigen Norden führt. Zu ihrer wahren Mutter, denn die beiden Eltern aus Kansas waren Androiden, dazu programmiert, sie großzuziehen, während sie von der O.Z. weg ist. Im Eisschloss wird sie nun etwas über ihre Familiengeschichte erfahren, sowie herausfinden, dass Azkadellia DG eigentlich schon als kleines Kind umgebracht hat.

Noch vor der SciFi-esquen Neuinterpretation von Alice erschien der Dreiteiler Tin Man, der sich natürlich The Wonderful Wizard of Oz widmet. Und natürlich auch alles frei von der Leber weg neu interpretiert, kaum noch etwas ist, wie im „richtigen“ Oz, wobei jene Geschehnisse erneut referiert werden. Die echte Dorothy Gale und ihren Trip nach Oz gab es, erneut damals, als das Buch geschrieben wurde, also gute hundert Jahre vor Tin Man. Diesmal gibt es gar nicht so viele SciFi-Untertöne, sondern es bleibt recht Fantasy-isch, mit ein wenig Steampunk hier und dort.

Natürlich ist es erneut recht interessant, anzusehen, was man aus den Figuren und Ereignissen des Originals gemacht hat, welche Hinweise auf die ursprüngliche Geschichte gelegt sind. Und es ist ähnlich Alice auch eine durchaus interessante und sehenswerte Miniserie geworden. Allerdings auch hier das Problem, dass die erste Folge doch mehr verspricht, als die folgenden dann einzulösen wissen. Es war dann doch eine recht gewöhnliche Fantasy-Handlung einer bösen Hexe, die Magic Trinket XYZ zur absoluten Macht sucht und einer Andersweltlerin, die auftaucht, jenes findet und das Böse vertreibt. Schlecht war es nicht, aber nach der ersten Folge hätte ich erwartet, dass da etwas mehr kommt. Zumal das Ding mit 4 1/2 Stunden ja reichlich Zeit hat, die aber auch nicht unbedingt immer optimal füllt. Keine Ahnung, warum so Fernseh-Mehrteiler immer etwas überlang sein müssen und ihre Zeit nicht ganz so gut nutzen.

Was mir jedoch richtig auf den Keks ging, war Zooey Deschanel, die die DG spielt. Überall lese ich, wie toll sie ist und wie herrlich quirky sie das Mädel portraitiert. Für mich kam es durch die Bank weg wie miserables Schauspiel rüber, mit emotionslos gelieferten Sätzen, merkwürdigen Wortbetonungen und Pausen in ihnen. Alle anderen liefern mindestens solide Arbeit, selbst das etwas arg dramatische chargieren von Kathleen Robertson als Azkadellia passt IMHO zur Rolle, aber die Deschanel, mit der konnte ich absolut nichts anfangen.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: