Disney Sunday – Lilo & Stitch

Lilo ist ein schwieriges Kind, das sich mit anderen kleinen Mädchen nicht gut verträgt, obwohl sie nix lieber als einen echten Freund hätte. Nachem ihre Eltern gestorben sind, lebt sie mit ihrer großen Schwester Nani zusammen, deren chaotischer Haushalt den Sozialarbeitern nicht unbedingt gefällt.

Bei der galaktischen Regierung sind derweil die Aliens dabei, einen Wissenschaftler zu verurteilen, weil er mit seinem Experiment 626 genetisch eine neue Lebensform geschaffen hat, was ein No-Go ist. Und dann ist es noch ein Vieh, das nur an Zerstörung und Eroberung Gefallen findet. Doch 626 kann fliehen, natürlich ausgerechnet auf die Erde, wo Lilo ihn als neuen Hund Stitch adoptiert.

Während die Aliens versuchen Stitch wieder einzufangen, was einiges Chaos mit sich bringt, tut Stitch selbst, obwohl er sich langsam an seine neue Familie gewöhnt, für Unruhe sorgen, so dass Lilo und Nani vom Sozialarbeiter getrennt werden sollen. Doch Lilo haut ab, wird von den Aliens gefangen, Stitch und Nani retten sie und nachdem alle mit bekommen haben, was für eine tolle Familie die drei doch ergeben, dürfen sie halt zusammen bleiben.

Awwww~, Lilo & Stitch ist oh so ein schöner Film. Die Charaktere sind super sympathisch, sowohl die heiter-überforderte Nani, die alles für ihre Schwester tun würde, wie die zickige und Elvis hörende Lilo und natürlich der fies-knuddelige Stitch. Und es gibt so viele schöne, kleine, subtile Szenen zwischen denen. Wenn Lilo beispielsweise zu Stitch sagt, sie weiß, warum er sie rum schubst und so viel kaputt macht, weil sie wegen dem Verlust ihrer Eltern häufig ähnlich reagiert.

Und es ist auch vom Stil her ein echt cooler Film. Er mag zunächst im nüchtern-unterkühlten Weltraum beginnen, wenn Stitch flieht, doch dann schwengts auf die Erde, ausgerechnet auf Hawaii landet er. Und dann gibt es Easy Going und Feel Good Stimmung en masse, selbst wenn dramatische Dinge passieren. Die poppige Optik, das zurückgelehnte Feeling, einfach entspannend.

Ich fand den Film echt super, witzig, charmant und ergreifend, so sollten alle Disneys sein. Unterhaltung für die ganze Familie, das ans Herz geht.

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Jillia

     /  9. Januar 2012

    Einer der wenigen Disney Filme, die ich bisher noch nicht gesehen habe. Kam auch noch nicht im Fernsehen oder? Nur die Serie. Dabei mag ich Stitch als Summon bei Kingdom Hearts total gerne. Muss ich mal nachholen.
    Habe mir übrigens Rapunzel schenken lassen und der Film ist echt genial. Ich musste mich nur am Anfang ein wenig an das Charakterdesign gewöhnen. Die riesigen Augen und Wangen von Rapunzel fand ich am Anfang nicht so schön aber naja. Trotzdem toller Film. Aber die Lieder haben mir nicht so gut gefallen. Werde ihn wohl demnächst auf englisch anschauen. Vielleicht gefallen mir dann die Lieder auch besser.

    Antworten
  2. Und ich erinner mich noch gut an die Werbespots die mich damals in den Kinofilm lockten.
    Stitch als hereinplatzendes Etwas, das bekannte Disney-Klassiker ruiniert. :D
    Fand ich damals sehr witzig und kreativ, muss ich echt sagen.

    Antworten
  3. Hab den Film noch nicht gesehen, aber er ist in Japan anscheinend ziemlich populär gewesen. Es ist unglaublich wieviel Merchandising es da zu Stitch gab.

    Antworten
  4. Ein wirklich schöner Film, dessen Franchise zu einem der Zugpferde von Disney geworden ist. Zeigt auch schön, dass auch Probleme in vermeintlichen Paradisen wie Hawaii existieren können.

    Den habe ich damals zusammen mit meinem Bruder im Kino gesehen, weshalb er mir auch deutlich in Erinnerung geblieben ist. Ok, das mag jetzt nicht für andere besonders sein, aber auf Grund unser verschiedenen Wesen und Hobbies haben wir nicht so viel zusammen unternommen. Jedenfalls ist dies einer seiner Lieblingsfilme von Disney.
    Mulan macht hier sogar einen Gastauftritt. Yay!
    Dieser Soundtrack und der wirklich schöne Stil mit seiner Farbgebung ist einfach nur toll. :) Höre mir auch regelmäßig einige der Stücke aus dem Film an, weil sie gute Laune verbreiten. Dasselbe gilt auch für das Intro der dazugehörigen Serie – auch wenn die Serie an sich jetzt nicht wirklich vollends überzeugen kann…

    Bezeichnet mich ruhig als Hinterweltler, aber ich kenne mich nicht so wirklich mit Elvis aus. Seine Songs, zumindestens die, die ich aus dem Film kenne, sind toll, aber ich habe mich nicht wirklich mit ihm befasst.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: