Ninja Scroll

Ninja Scroll ist einer der großen Klassiker der 90er, den damals (mindestens namentlich) jeder kannte, dessen Existenz aber mittlerweile ziemlich in Vergessenheit geraten ist. Ähnlich wie El Hazard oder Tenchi Muyo: Damals war sowas mit das Erste, was die meisten gesehen hatten, heutzutage haben jüngere Animefans da ganz andere Sachen. Zudem ist Ninja Scroll eines jener Anime wie Baoh, Wicked City, MD Geist und wie sie alle heißen, die damals ob des Erfolgs von Akira im Westen lizenziert wurden, kantige Streifen mit viel Gewalt und hier und da ne Titte blitzen zu lassen könnte auch nicht schaden.

Wir haben es mit einem üblichen Ninja-Drama zu tun. Hauptcharakter ist Jubei, ein Vagabund, seitdem er vor Jahren von seinem Herren hintergangen wurde, was jener mit dem Leben bezahlen durfte. Dummerweise stört er einen der Devils of Kimon beim Vergewaltigen von Kagero, die als einzige ihres Ninja-Teams, die das Vorgehen des Shoguns of the Dark untersuchen sollten, noch am Leben ist. Ein Kampf entbrennt, Jubei siegt und nun hat er auch die anderen Devils of Kimon an der Backe.

Zudem hat ein alter Knacker und Spion der Regierung das mitbekommen und vergiftet Jubei, damit jener bei der Spionageaktion mithilft, im Austausch für das Gegengift. Was kommt sind reichlich Kämpfe gegen die anderen Devils und letztendlich die große Wendung: Deren Anführer ist der totgeglaubte Kerl, der Jubei vor Jahren betrogen hat. Jubei bekommt sein Gift geheilt – das von Kageros Körper produzierte Gift schaltet es aus, statt ihn wie alle anderen Männer zu töten –, sie stirbt beim Kampf gegen den letzten Devil und Jubei besiegt natürlich deren Anführer ein für allemal.

Es gibt da noch ein paar weitere Verwicklungen, aber das ist der Grundstock. Zu verwirrend wollen wir die Handlungswiedergabe mit lauter Namen japanischer Ninja-Klans etc. auch nicht werden lassen, nich?

Ninja Scroll hat mich ehrlich gesagt – ich habe es zum ersten Mal gesehen – wirklich überrascht. Ist besser, als ich erwartet hatte, was nämlich ein veralteter typischer 90er-Jahre-Action wäre. Action gibt es natürlich reichlich, auch gern nicht unbedingt realistisch, da kann schon mal einer der Gegner Schlangen oder Wespen befehligen, sich in Schatten auflösen, verlorene Körperteile regenerieren oder hat einen hochgiftigen Körper oder einen aus Stein. Das lässt keine Langeweile in der Reihe an Duellen aufkommen, da sich die Devils of Kimon so schön unterschiedlich handhaben. Aber die Action ist eben noch mit einer ganz brauchbaren Handlung hinterlegt.

Und das alles ist visuell echt super in Szene gesetzt. Nicht nur schnelle und knackige Kämpfe, die schon nach wenigen Minuten rum sind, statt sich lange an einer Stelle aufzuhalten und die so der ganzen Sache viel Dynamik und Tempo geben. Sondern auch die Szenerie an sich. Da fliegen bei einem Kampf an einem See schon mal plötzlich die Kraniche auf, da ist ein Flasback in schwarz-weiß abgesehen vom roten Blut, da zeigt uns der Film erst mal lang die tollen Tattoos auf dem Rücken einer Gegnerin, bevor jene zu Leben erwachen, da findet ein Kampf vor der untergehenden Abendsonne ab, was starke kontrastreiche Schatten erzeugt und den Rest in Rottöne taucht. Hier weiß jemand, wie man inszeniert und das Geschehene visuell ansprechend zeigt.

Was die angesprochene Brutalität des ganzen angeht… joa, so ganz zimperlich mit Menschenleben und auch diversen Körperteilen geht der Film nicht gerade um. Aber nach 15 Jahren ist es jetzt auch nicht mehr so extrem. Damals wurde dem Film beispielsweise ein Deutschland-Release verweigert und landete auf dem Index, mittlerweile hat sich jemand aber mal die Mühe gemacht das Ding erneut prüfen zu lassen. Ergebnis? Die ungeschnittene deutsche DVD geht sogar ähnlich Wicked City plötzlich ab 16 durch.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: