Bromance Week – Sisterhood

Christine (schlechteste Schauspielerin bisher) ist neu am College und so rein wie man nur sein kann, jungfräulich, trinkt keinen Alkohol und lernt fleißig. Außerdem hat sie übersinnliche Fähigkeiten, was die BAT-Schwesternschaft, die angesagteste Studentenverbindung des Campus, auf sie aufmerksam macht. Und ihre Professorin, die möchte, dass sie jene infiltriert. Tut sie auch und die Oberschwester Devon zieht sie auf die dunkle Seite, in dem sie sie dazu bringt Unterricht ausfallen zu lassen, Alkohol zu trinken und lesbische Stelldicheins zu haben. Also eigentlich alles… nicht sonderlich bösartig und Dinge, die viele Studenten machen. Doch nachdem sie Christine ihren Freund Josch ausspannt, ist diese plötzlich davon überzeugt, dass die Schwesternschaft von Grund auf böse ist. Ihre Professorin erzählt Christine dann auch, dass sie aus einem Geschlecht von Vampirjägern stammt, Devon schon 400 Jahre lebt und Christines Eltern ermordet hat. Nur am Tag des Initiationsritus ist sie verletzlich und das nutzt Christine dann natürlich auch, um sie zu besiegen.

The Sisterhood ist im Prinzip ein Best of The Brotherhood. Alle üblichen Geschütze warden aufgefahren, nur diesmal nicht mit knackigen Jungs in Unterwäsche und homoerotischen Szenen, sondern eben mit Mädels. Was die ganze Sache seltsamerweise gleich eine ganze Ecke weniger unfreiwillig komisch macht. Leider. Eine gewisse Quote an halbnackten Kerlen wird allerdings dennoch erfüllt. Einrehen tut sich das irgendwo im oberen Feld der schlechteren Brotherhood-Filme: Nicht extrem schlimm, aber doch ziemlich unbesonders und langweilig. So wirklich angekommen sind die Lesben-Vampire dann wohl auch nicht, gibt es doch keinen Nachfolger und DeCoteau ging wieder zu den Jungs über.

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Dafür soll aber Lesbian Vampire Killers ganz gut sein ;-)

    Antworten
  2. Ich glaube die ganze Reihe ist nix für mich. Wenn du irgendwann mal auf einen guten Gay-Movie triffst, der nicht vor Klischees trieft und ansonsten ansehbar ist, lass es mich wissen. Ansonsten bleib ich dem Genre nachwievor fern.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: