Bromance Week – Young Warlocks

John und seine zwei Kumpels sind die unbeliebten Kids an der Schule. Warum die Brotherhood-Charaktere immer die unbeliebten Kids sind, versteh ich allerdings nicht, haben sie doch eine ganz normale Persönlichkeit und sind unglaublich gut aussehend. Oder warum John so überrascht ist, dass das Mädel, in das er sich verguckt hat, sogar bereit ist, mit ihm auszugehen, wo er doch ein echt netter Kerl ist und mindestens 10x besser aussieht als die Alte. Eigentlich reagiert im Film auch keiner der Mitschüler sonderlich abwertend auf sie, abgesehen von den drei Schulschlägern. Aber angeblich sind sie es, weil sie die einzigen nicht reichen Kids der Privatschule sind. Muss wohl was damit zu tun haben, dass sich die Teenager-Zielpublikum besser mit ihnen identifizieren kann.

Doch der neue Schüler Luc macht ihnen ein Angebot, er ist ein Warlock und wenn er mit den dreien einen Zirkel gründet, werden sie zu den beliebtesten Schülern. Das tun sie dann auch und das kommt dann auch so. Doch dies fordert einen Preis: Sie müssen sich ein Opfer erwählen und es umbringen. Die drei Peiniger sind natürlich ein schnell gefundenes Ziel. Doch während die anderen beiden damit keine großen Probleme haben, ist Hauptcharakter John natürlich viel zu gewissenhaft, um wirklich bei irgendeiner ihrer Schandtaten mitzumachen, ganz zu schweigen davon, jemanden umzubringen. Er stellt Luc, besiegt ihn und seine zwei Kumpels sind vom Bann befreit.

The Brotherhood 2: Young Warlocks ist definitiv um Meilen besser, als sein Vorgänger. Einen guten Film würde ich ihn zwar immer noch längst nicht nennen, aber es ist immerhin schon mal ein sehr unterhaltsamer. Zudem erzählerisch und inszenatorisch wesentlich besser.

So gibt es hier sogar reichlich witzige Sprüche, die es im Vorgänger begrenzt zwar auch gab, dort aber von den viel zu langen und sinnlosen Gesprächen erdrückt wurden. Überhaupt scheint man diesmal mehr Spaß mit sich zu haben und die Sache nicht allzu ernst zu nehmen. Brotherhood 2 hält die Szenen nicht mehr zu lang, schwafelt nicht mehr ganz so viel und die Gespräche sind zumindest ein bisschen weniger künstlich. Außerdem passiert endlich mal was, wenn auch immer noch nicht übertrieben viel. Im ersten Film ging es letztendlich um Vampire, die von willigen Opfern das Blut bekommen, die diese Prozedur überleben, nur um endlos feiern zu können. Nicht gerade sonderlich interessant oder ein Gefühl von Gefahr vermittelnd. In Brotherhood 2 werden immerhin schon mal Leute umgebracht (auch wenn eine Gruppe Puppengesichtiger Jungs, die in Unterwäsche in einem Pentagramm sitzen und Blödsinn brabbeln nicht zwangsläufig sehr viel mehr Gefahr vermittelnd sind :D). Auch wenn das „Unbeliebte Kids gelangen an übernatürliche Kräfte, die sie beliebt macht, aber zum Bösen wendet“-Thema ausgelutscht und dem Vorgänger ähnlich ist. Immerhin ganz clever umgesetzt: Sobald unsre uncool Kids die cool Kids geworden sind, sieht man sie in den ersten paar Szenen genau dem nachgehend, was auch die gehassten Schulschläger vorher getan haben.

Was die homoerotischen Untertöne des Vorgängers angeht, davon gibt es in Brotherhood 2 nichts mehr. Der Film ist durch und durch schwul, von Untertönen kann da keine Rede mehr sein. Luc sieht mit einem freudigen Lächeln zu, wie die anderen drei sich zum Schwimmen ausziehen und beim Schwimmen liegen sie sich ständig in den Armen und begießen sich mit Sekt. Während Luc ein Mädel vernascht, schaut er dabei ständig auf John, der anfängt, sich zu begrabschen, bis er sich dann schließlich zu den beiden gesellt. Sowas ist nicht mal annähernd subtil. Aber macht den Film auch wesentlich sexier, als den Vorgänger. Natürlich ist es meist eher unfreiwillig komisch, dass die Kerle genauso häufig voll bekleidet wie unbekleidet zu sehen sind und sich so verhalten, wie sie sich verhalten (ich kann zwar nicht aus Erfahrung reden, aber ich glaube nicht, das Hetero-Kerle sich so zueinander verhalten – selbst ich käme mir dabei zu blöd vor und ich BIN schwul). Auch ein Highlight, wenn die drei Schulschläger sich einen von Johns Freunden unter der Dusche vornehmen. Ihr schrecklicher Plan? Ihm mit Permanentmarker was auf den Hintern schreiben. Wie dämlich ist der Plan denn mal? Und dabei benehmen sie sich, als wäre dies das schrecklichste, was man jemandem antun könnte. Aber hin und wieder ist es überraschend sexy, wie in der besagten Ménage à trois Szene. Die ziehen dem Mädel das Höschen sogar mit den Zähnen aus. Rawrrrr!

Aber wie gesagt, obwohl Brotherhood 2 von der filmischen Seite sehr wesentlich kompetenter ist, ist es immer noch kein guter Film, sondern schon insgesamt ziemlich dämlich (mehr war allerdings von der Serie eh nie zu erwarten). Aber diesmal eben auf eine wirklich überraschend unterhaltsame zum Lachen Art und Weise. Selbst das schlechte Schauspiel ist hier eher witzig, denn schmerzhaft wie im Vorgänger. Ich kann nicht behaupten, mich gelangweilt oder keine gute Zeit gehabt zu haben. Warum nicht gleich so?

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  1. make one about ‚The Birdcage‘ – just because :P
    ( http://www.megaupload.com/?d=NH9EJ1W1&w=638&h=388 )

    greetz ^^

    Antworten
  2. Den 1996er-Film? Den hab ich glaub ich vor 10 Jahren oder mehr sogar mal gesehen. Genau wie die ältere französische Version xD Erinnern tu ich mich an kaum noch was. Aber es geht ja auch nicht um viel, oder? Junge will heiraten und Homo-Väter machen auf Macho-Heten, um die Familie der Tochter in Spe nicht zu verschrecken?

    Antworten
  3. ja, aber mit Robin Williams und Ally McBeal … ach nein, wie hies die richtig … :D
    das Original hies doch … ehm … „Ein Käfig voller Narren“? ^^
    den hab ic hglaub ic hnoch nicht gesehen °3°

    greetz

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: